Strategieforum Automobilzulieferer

Erfolgreiche Zukunftsstrategien für Automobilzulieferer! EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 31. Januar 2012 und 1. Februar 2012 in Leinfelden-Echterdingen (Stuttgart) stattgefunden!

Programm

Dienstag, 31. Januar 2012

9.00 – 9.30
Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30 – 9.45
Begrüßung und Eröffnung der Konferenz durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Lars Stolz,
Partner, Oliver Wymann Consulting GmbH

Zulieferer von heute und morgen

9.45 – 10.15
Risiken und Chancen für die Automobilindustrie

  • Aktuelle Marktlage: die wichtigsten Märkte heute und deren zukünftige Entwicklung; Wachstumsmärkte von morgen
  • Strukturveränderung in den Märkten und bei den Kunden: vom Low-cost zu Premium; Wertschöpfungsanteile: local content; Kapazitätsbedarf in den etablierten Märkten? Wer sind die Kunden von morgen?
  • Wie kann man am Markt bestehen: strategische Schwerpunkte setzen; Strukturen für globales Wachstum etablieren
  • Wo steht die Zuliefererindustrie heute? Welche Herausforderungen und Chancen gibt es für Zulieferer?

Martin Neuhold, Mitglied der Geschäftsleitung, Kienbaum Management Consultants GmbH

10.15 – 11.00
Taking the long view: what is the future role of the automotive suppliers industry?

  • Global / European overview
  • Evolution of the supply chain
  • Technological development and consequences for suppliers

Lars Holmqvist, CEO, European Automotive Association of Suppliers (CLEPA)
(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten)

11.00 – 11.15 Diskussion
11.15 – 11.45 Pause mit Kaffee und Tee

Effizientes Risikomanagement für Zulieferer

11.45 – 12.30
Management von Chancen und Risiken für Automobilzulieferer

  • Technologische Chancen und Risiken
  • Strategische Chancen und R isiken – "Too integrated to fail"?
  • Rohstoffe, Währungen und Zinsen als zentrale Ergebnistreiber
  • Eigenkapital als Risikopuffer

Dr. Frank Stenner, Konzern-Treasurer a.D., BMW Group
Dr. Frank Schlottmann, Leiter Management Consulting, msgGillardon AG

12.30 – 12.45 Diskussion
12.45–13.45 Gemeinsames Mittagessen

13.45 – 14.30
Sicherheit in der Rohstoffversorgung für Deutschland und Europa?

  • Die aktuelle Situation auf den Rohstoffmärkten – Überblick Deutschland und Europa
  • Geologische Verfügbarkeit
  • Indikatoren für Versorgungs- und Lieferrisiken
  • olitische Maßnahmen

Dr. Henrike Sievers, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Wirtschaftsgeologie, Deutsche Rohstoffagentur (DERA), Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Innovationen und Kostendruck im Spannungsfeld

14.30 – 15.15
Wege zum Erfolg durch Innovation

  • Zukünftige Herausforderungen
  • Darstellung von Innovationsstrategien
  • Wertsteigerung und Kontrolle durch Innovationsmanagement
  • Innovationen eines erfolgreichen Automobilzulieferers

Jens Sturies, Group General Manager, ITW Global Automotive Components Group

15.15 – 15.30 Diskussion
15.30 – 16.00 Pause mit Kaffee und Tee

16.00 – 16.45
Durchgängiges Kostenmanagement aus Sicht des OEMs

  • Grundphilosophie eines systematischen Kostenmanagements
  • Instrumente des Kostenmanagements
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit von OEM und Zulieferer
  • Methodik eines selbstschärfenden Zielsystems für nachhaltige Erfolge

Alexander Koesling, Leiter Kaufteileplanung und Materialkostenprozesse, Daimler AG

Fach- und Führungskräfte von morgen

16.45 – 17.15
Nachwuchsförderung bei Zulieferern: jetzt investieren und in Zukunft profitieren

  • Strategien erfolgreicher umsetzen mit Kompetenzmanagement
  • Weiterbildungskonzepte für Fach- & Führungskräfte
  • Kompetenzentwicklung nicht allein dem Personalwesen überlassen
  • Eigenschaften der Führungskräfte von morgen

Gregor Kovacic, Inhaber, competence friday

Elektromobilität – Auswirkungen auf die Zuliefererindustrie

17.15 – 17.45
E-Mobility aus Zuliefererperspektive: Sackgasse oder Überholspur?

  • Wie sehen die kommenden Anforderungen an die Fahrzeugmodule aus?
  • Wie verändert sich die Wertschöpfung? Wo liegen die Potenziale?
  • Welche Positionierung ist für die Neuverteilung der Wertschöpfung erfolgversprechend?
  • Wie wird der Kampf um die Wertschöpfungsanteile zwischen Herstellern und Zulieferern entschieden?
  • Welche Handlungsempfehlungen ergeben sich, insbesondere in Richtung Forschung & Entwicklung, Einkauf und Produktion?

Lars Stolz, Partner, Oliver Wyman Consulting GmbH

17.45 – 18.15 Abschlussdiskussion
18.15 Ende des ersten Konferenztages

Im Anschluss an den ersten Konferenztag lädt Sie EUROFORUM und das Parkhotel Stuttgart Messe-Airport herzlich zu einem gemeinsamen Umtrunk eingeladen. Vertiefen Sie in entspannter Atmosphäre neue und bestehende Kontakte und tauschen Sie mit Teilnehmern und Referenten Ihre Erfahrungen aus.

 

 

Mittwoch, 1. Februar 2012

8.30 – 9.00
Empfang mit Tee und Kaffee

9.00 – 9.15
Eröffnung des zweiten Konferenztages durch den Vorsitzenden
Martin Neuhold,
Mitglied der Geschäftsleitung, Kienbaum Management Consultants GmbH

9.15 – 9.45
Nachhaltige Wertsteigerungsstrategien für Zulieferer – Ergebnisse einer Branchenstudie

  • Überblick über die wichtigsten Trends im Zulieferergeschäft und deren Auswirkungen
  • Einblicke in die historische Performance verschiedener Geschäftsmodelle
  • Denkanstöße für die Weiterentwicklung der aktuellen Strategien im Zulieferergeschäft

Dr. Andreas Cornet, Director, McKinsey & Company

Neue Technologien und Mobilitätskonzepte als Herausforderung und Chance

9.45 – 10.30
Car-Sharing – Innovative Engineering-Lösungen für ein neues Fahrzeugsegment

  • Einfluss des gesellschaftlichen Wandels auf die Zukunft der Mobilität
  • Umsetzung von Kunden- und Betreiberanforderungen
  • Unterstützung nachhaltiger Geschäftsmodelle

Jörg Ohlsen, CEO, EDAG GmbH & Co. KGaA

10.30 – 10.45 Diskussion
10.45 – 11.15 Pause mit Kaffee und Tee

Wachstumsmärkte in Asien und deren Bedeutung für Zulieferer

11.15 – 12.00
Herausforderungen durch die Globalisierung und Lokalisierung bei Automobilherstellern und Zulieferern

  • Bedeutung der Globalisierung heute
  • Rahmenbedingungen für lokale/globale Strategien
  • Gestalten von Veränderungsprozessen
  • Operative und organisatorische Auswirkungen im Unternehmen

Dr. Ulrich Weinmann, Executive General Manager, Alpine Electronics Europe

12.00 – 12.45
Internationale Projekte erfolgreich umsetzen – Interkulturelle Aspekte mit Schwerpunkt China

  • Interkulturelle Kompetenz und Kulturdimensionen
  • Erfolgreiche Projektbeispiele
  • Zusammensetzung interkultureller Projektteams
  • Erfahrungen aus China

Dr. Thomas Simon, Senior Vice President Quality & Environment, ContiTech AG

12.45 – 13.00 Diskussion
13.00 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 14.45
Strategische Wachstumspolitik eines mittelständischen Automobilzulieferers im globalen Wettbewerb

  • Analyse der Wachstumsmärkte
  • Aufbau strategischer Wertschöpfungsketten
  • Adaptive Entwicklungsstrukturen
  • Ausbau von Kernkompetenzen

Hans Jürgen Kracht, Geschäftsführer, Woco Gruppe

14.45 – 15.30
India – The Trillion Euro Opportunity – Challenges & Game Plan
Mohan Murti, Managing Director – Europe, Reliance Industries Limited
(Dieser Vortrag wird in englischer Sprache gehalten)

15.30 – 16.00 Abschlussdiskussion
16.00 Ende der Konferenz