Strategien für Auftraggeber

Wie Sie Ihr Vergabeverfahren erfolgreich steuern! EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

Optimale Anwendung der Vergabetheorie – Vertiefung für den Vergabepraktiker!

Durch den Tag führt Sie unser Vergabeexperte
Dr. Jan Byok LL.M.
, Rechtsanwalt und Partner, Bird & Bird LLP, Düsseldorf

8.30 – 9.00
Begrüßung mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Seminarunterlagen

9.00 – 10.30
So schaffen Sie die organisatorischen und logistischen Grundlagen des Verfahrens

  • Absicherung der Finanzierung und Vorgehen bei ungesicherter Finanzierung
  • Auflagen und Nebenbestimmungen aus Fördermittelbescheiden
  • Interne Organisation des Auftraggebers
    • Bildung von Beschaffungsgemeinschaften, Rahmenverträge, Öffnungsklauseln
    • Aufstellung einer Lenkungsgruppe
    • Kommunikationswege und Gremien
    • Interne Kooperationen (Fachabteilungen, Einkauf, Recht)
    • Einbindung externer Berater
    • Projektsteuerung
  • Verwendung von Handbüchern, Leitfäden
  • Bewertung von Risikoszenarien

10.30 – 11.00 
Pause mit Kaffee und Tee

11.00 – 12.30
So führen Sie das Verfahren richtig durch: Taktische Kniffe für den Erfolg

  • Tragende Vergabegrundsätze
    • Bedeutung
    • Reichweite und Grenzen
  • Anwendung von Bereichsausnahmen
    • Inhouse-Privileg
    • Geheimhaltung
    • Forschung & Entwicklung
  • Verzicht auf förmliche Vergabe, Möglichkeiten und Grenzen (einschließlich Risiken aus VO PR 30/53)
  • Gestaltungsmöglichkeiten durch Dienstleistungskonzessionen?
  • Die Wahl der richtigen Vergabeart und Vergabe-/Vertragsordnung
  • Umgang mit Unterschieden zwischen VOB und VOL in identischen Regelungsgebieten
  • Die EU-Bekanntmachung als wichtige Weichenstellung
  • Vergabe- und Vertragsunterlagen (insbesondere zusätzliche und besondere Vertragsbedingungen)
  • Das vorvertragliche Vertrauensverhältnis im Vergabeverfahren (Mitwirkungs- und Loyalitätspflichten der Bieter)
  • Fragen-, Antworttechnik

12.30 – 13.30 
Gemeinsames Mittagessen

13.30 – 15.00
So gehen Sie bei besonderen Vergabeprojekten vor

  • IT-Vergabeverfahren
    • Vergabeleitfaden für IT-Leistungen (UfAB)
    • Produktneutralität
    • Leistungsbeschreibung/Vergabebedingungen
    • Used software
    • Umgang mit Lizenzverträgen der Industrie (unter anderem Auditierung)
  • Bauvergaben nach VOB
    • Nebenangebote, Projektverträge und Vergabekriterien
  • Vergabe von Beratungsdienstleistungen
    • Vorteile aus der Anwendung der VOF
    • Besonderheiten der VOF im Vergleich zu VOB, VOL

15.00 – 15.30 
Pause mit Kaffee und Tee

15.30 – 16.30
Berücksichtigen Sie aktuelle Entscheidungen!

  • Wichtige Entscheidungen des EuGH mit Praxisauswirkungen in Deutschland, unter anderem zu folgenden Themen:
    • Vergaberecht bei Gemeinschaftsunternehmen
    • Zulässige Ausgestaltung des Vergabenachprüfungsverfahrens
    • Keine nachträgliche Änderung der Gewichtung der Zuschlagskriterien
    • Rechtsschutz öffentlicher Auftraggeber
  • Praxisrelevante OLG-, BGH-Entscheidungen, unter anderem zum Thema „SPNV“, Fördermittel
  • Berücksichtigung der Entscheidungen in der laufenden Vergabepraxis

16.30 – 17.00
So wehren Sie Bieterangriffe ab und gehen zum Gegenangriff über

  • Umgang mit Rügen im Vergabe- bzw. Nachprüfungsverfahren
  • Strukturierung eines Gegenangriffes
    • Korruptionsregister, Unzuverlässigkeit und Angebotsformalien
  • Der Rechtsschutz im Unterschwellenbereich
  • Rückforderung von Fördermitteln

17.00 – 17.15 
Frage- und Diskussionsrunde

17.15 
Ende des Seminars