BER, S21, Elbphilharmonie ... vergaberechtlich vermeidbare Schieflagen?

Strategische Stellschrauben bei der öffentlichen Auftragsvergabe

EUROFORUM SeminarBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Programm

Verfahrensvorbereitung

  • Besonderheiten in einzelnen Vergabebereichen: Vorkommerzielle Auftragsvergabe -PcP-, Sicherheit & Verteidigung, Sektoren, ÖPNV, Gesundheit, freiberufliche Dienstleistungen, Fördermaßnahmen
  • Methodik und Auswirkungen der Kostenschätzung
  • Bedeutung von Interessenbekundung und Markterkundung
  • Verzicht auf förmliche Verfahren/Direktvergabe
  • Sonstige Weichenstellungen: Nebenangebote, Behandlung gemischter Verträge, Bösgläubigstellung durch gezielte Informationen, Erkennen und Beseitigen von Interessenskonflikten

Verfahrensdurchführung

  • Rahmenverträge zur Verbesserung der Beweglichkeit
  • Verfahrensoptimierung durch flexible Vergabearten: Indikative Angebotsrunden, Verhandlungsverfahren, Wettbewerblicher Dialog
  • Wirtschaftlichkeitsvergleich durch Losaufteilung /ABC-Modelle
  • Operative Vor- und Nachteile von funktionalen Leistungsbeschreibungen

Ausführungsphase

  • Vertragsarten, insbesondere maßgeschneiderte Leistungsverträge
  • Vertragscontrolling
  • Alternative Streitbeilegung: Mediation, Moderation, Schiedsverfahren
  • Regressrisiken bei Schieflagen

Case Study
Beispiel Velbert – Praktische Umsetzung strategischer Stellschrauben

  • Bildung von Auftraggebergemeinschaften, Kooperation von Kommunen – Erreichbarkeit des economy of scale auch für kleinere und mittlere Kommunen
  • Schuldrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten: Leasing statt Kauf
  • Umschichtung von der Kernverwaltung auf städtische Gesellschaften: Gemeinsame Ausschreibungen mit Stadtwerken und Wohnungsbaugesellschaften

Was kommt?
Richten Sie Ihre wichtigsten Fragen bereits vor Ihrer Weiterbildung an uns: Kirstin Brämswig. Die Experten werden sie während des Seminars beantworten!

Was bleibt ?
Abschließende Feedback-Runde zu den wichtigsten Erkenntnissen aller Teilnehmer

Zeitplan für die Seminare

9.00 Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Lehrgangsunterlagen
9.30 Seminarbeginn
13.00–14.00 Gemeinsames Mittagessen
17.30 Seminarende

Am Vor- und am Nachmittag ist jeweils eine Kaffeepause eingeplant.