Sustainable Packaging 2012

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 14. und 15. Juni 2012 in stattgefunden!

Programm

Donnerstag, 14. Juni 2012

Später Konferenzbeginn: Sparen Sie eine Übernachtung!

9.30 – 10.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Tagungsunterlagen

10.00 – 10.10
Eröffnung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Dr. Hermann Onusseit,
Technical Director, Henkel AG & Co. KGaA und Obmann der Arbeitsgruppe "Qualität und Sicherheit verpackter Lebensmittel", IVLV

10.10 – 10.30
IMPULSVORTRAG
Nachhaltig verpacken!? Ein Widerspruch in Auflösung

Verpackung und Nachhaltigkeit schienen sich lange Zeit auszuschließen. Dr. Hermann Onusseit zeigt, wie sich dieser scheinbare Widerspruch wandelt und welche Dimensionen der Wandel umfasst.

10.30 – 11.10
TOUR D'HORIZON
Nachhaltiger Konsum: Ein Megatrend – und das ist erst der Anfang

Wir stehen am Beginn einer nachhaltigen Konsumrevolution. Wagen Sie einen Ausblick, welche Produkte wir 2025 konsumieren, welche Business-Modelle dahinter stehen – und welche Rolle Verpackung dabei spielt.
Dr. Nadine Pratt, Teamleiterin Sustainable Business and Entrepreneurship, UNEP/Wuppertal Institute Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production (CSCP)

11.10 – 12.00
Die Öko-Effizienz-Analyse als Tool zur Entwicklung nachhaltiger Verpackungen

  • Die Öko-Effizienz-Analyse: Mehr als ein Life Cycle Assessment
  • Funktionsprinzipien der Öko-Effizienz-Analyse
  • Beispiele aus der Praxis

Dr. Sabine-Natalie Fisbeck-Groh, Projektmanagerin Sustainability Center, BASF SE

12.00 – 12.15
Fragen an die Referenten und Diskussion

12.15 – 13.45
Gemeinsames Mittagessen

Sustainable Packaging Best-Practices

13.45 – 14.30
TRENDSCHAU
Reduce, Re-use, Recycle: Sustainable Packaging Solutions

Welche nachhaltigen Verpackungs-Lösungen setzen heute und morgen Akzente? Martina Kunert, Managing Partner, Lothar Böhm GmbH, zeigt einen Trend-Überblick zu Packungs-Beispielen, die mit "Ecology & Economy" die Zukunft noch nachhaltiger machen.

14.30 – 15.00
Die Getränkedose – eine unterschätzte Verpackung im Bereich Nachhaltigkeit

  • Ressourcenschonende Produktentwicklung
  • Reduktion von Umweltbelastungen
  • Ausblick: Effizientere Herstellung von Getränkedosen

Welf Jung, Sustainability Director Europa und Asien, Rexam PLC

15.00 – 15.30
Mit Glas nachhaltig in die Zukunft

  • Glas – nachhaltig in puncto Rohstoffe und Recycling
  • Glas – gut für die Gesundheit, gut für den Geschmack
  • Glas – bietet Perspektiven!

Dr. Johann Overath, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband Glasindustrie e. V.

15.30 – 15.45
Fragen an die Referenten und Diskussion

15.45 – 16.15
Pause mit Kaffee und Tee

16.15 – 16.45
Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Verpackungsdruck

  • Materialauswahl als wesentlicher Beitrag zur Nachhaltigkeit
  • Stellschrauben im Druckprozess am Beispiel Bogenoffset
  • Ermittlung des CO2-Fußabdrucks und Klimaneutralstellung

Ingrid Amon-Tran, Bereichsleiterin "Produktumwelt & Chemie" (RD), Heidelberger Druckmaschinen AG

16.45 – 17.15
Nachhaltige Verpackungslösungen mit Hilfe von Klebstoffen

  • Ressourcenoptimierung durch geklebte Verpackungen
  • Nachhaltige Klebstoffsysteme
  • Nachhaltige Klebstoffverarbeitung

Dr. Hermann Onusseit

17.15 – 17.30
Fragen an die Referenten und Diskussion

17.30
Ende des ersten Konferenztages

Im Anschluss an den ersten Konferenztag lädt EUROFORUM Sie herzlich zu einem Get-together ein. Nutzen Sie die Gelegenheit, den Tag in entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen. Für Ihr fußballerisches Wohl im Rahmen der EM 2012 ist – bei Interesse – gesorgt…

Ihr Tagungshotel

Am Abend des ersten Veranstaltungstages lädt sie das Ameron Hotel Regent Köln herzlich zu einem Umtrunk ein.

Freitag, 15. Juni 2012

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.05
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Thomas Maiwald, Quality Management Goods, Abteilungsleiter Packaging Development, real,– SB-Warenhaus GmbH

9.05 – 9.45
WAKE-UP CALL
Sustainable Design, oder: Die Kunst des Weglassens

Neue Formensprache, frische Farb- und Bildwelten und intelligenter Materialeinsatz: Nachhaltigkeit kann man sehen, fühlen und erleben – sagt Michael Heintschel, Designer und Geschäftsführer, Heintschel Group, und präsentiert seine Vision von Nachhaltigkeit im Design.

Anforderungen von Handel und Verbrauchern an nachhaltige Verpackungen

9.45 – 10.30
Nachhaltige Verpackung als Einzelfallentscheidung im Handel

  • Life Cycle Assessments: Vergleichen wir Äpfel mit Birnen?
  • Warum Nachhaltigkeit nur produktspezifisch bemessen werden kann
  • Probleme bei der Erstellung eines Anforderungskatalogs an nachhaltige Verpackungslösungen

Thomas Maiwald

10.30 – 11.15
Verbrauchererwartungen an nachhaltige Verpackungen: Internationale Perspektive

  • Neue Studienergebnisse aus UK
  • Was der Kunde will – und was nicht
  • Die Zukunft des nachhaltigen Packagings aus Verbrauchersicht

Ian Murdoch, Forestry, Paper & Packaging Leader Deutschland und Österreich, PwC Corporate Finance Beratung GmbH

11.15 – 11.30
Fragen an die Referenten und Diskussion

11.30 – 12.00
Pause mit Kaffee und Tee

Recyclingfähigkeit und nachwachsende Ressourcen

12.00 – 12.45
Recyclingfähigkeit als zentraler Bestandteil nachhaltiger Verpackungslösungen

  • Das Ziel: Closed-/Open-Loop
  • Design for Recycling
  • Die Umweltbilanz des Recyclings von Verpackungen

Timothy Glaz, Leiter Sustainability, Duales System Deutschland GmbH

12.45 – 13.30
In nachwachsenden Rohstoffen liegt die Zukunft

  • Nachhaltigkeitsanspruch bei der Verpackungsund Maschinenentwicklung
  • Verantwortlicher Umgang mit Rohstoffen
  • Wertschöpfung aus dem Umweltschutz

Dr. Heike Schiffler, Direktorin Kommunikation und Umwelt, Tetra Pak GmbH & Co. KG

13.30 – 14.15
CO-FEATURE: INNOVATION DURCH KOOPERATION
Renewable packaging materials and compostability

Innovia und Sappi kooperieren bei der Entwicklung kompostierbarer flexibler Papier-Folien-Verbunde aus nachwachsenden Rohstoffen. Was verbirgt sich hinter dieser gemeinsamen Innovation? Und: Taugt das Projekt zur Nachahmung? (Vortrag in englischer Sprache)
Jan van Heule, Sales & Marketing Manager Benelux & France, Innovia Films
Richard Moyle, MUK Sales Manager, Speciality Paper Division, Sappi Europe SA.

14.15 – 14.30
Abschlussdiskussion

14.30
Ausklang der Konferenz bei einem gemeinsamen Imbiss. Diskutieren Sie die Ergebnisse mit Ihren Branchenkollegen und starten Sie gestärkt ins Wochenende!

15.30
Ende der Konferenz