Syndizierte Kredite

PLUS SPEZIALTAG zu Financial Covenants EUROFORUM Seminar19. bis 21. Februar 2019, Frankfurt am Main

Programm

9.30 bis ca. 17.30 Uhr

Der Syndizierte Kredit im Überblick

  • Zusammenspiel unterschiedlicher Finanzierungsinstrumente
  • Syndizierter Kredit vs. Bilateraler Kredit
  • Finanzierungsanlässe
  • Grundtypen

Titel und Aufgaben beteiligter Banken

  • Idealtypische Struktur eines Syndikats
  • Aufgaben des Mandated Lead Arrangers
  • Facility Agent – Aufgaben nach Unterzeichnung des Kreditvertrages
  • Überlegungen zur Auswahl des Bookrunners
  • Participants

Strukturierung und Arrangierung

Syndizierter Kredite

  • Bausteine
  • Idealtypische Syndizierungsstrategien
  • Underwriting vs. Best Efforts
  • Indikativer Zeitplan einer Transaktion

Steuerung der Risiko-/Ertragsrelation

  • Analyse und Steuerung des Kreditrisikos
  • Übersicht vertraglicher Vereinbarungen
  • Financial Covenants
  • Der Kreditmarkt-Zyklus
  • Einflussfaktoren auf die Preisbildung
  • Theoretische Komponenten der Preisbildung
  • Rechenbeispiel

Der Markt für Syndizierte Kredite

  • Aktuelle Marktentwicklungen
  • Basel III

Der Sekundärmarkt für Syndizierte Kredite

  • Entwicklung des „Secondary Tradings“
  • Marktteilnehmer und ihre Motive
  • Der Handel mit Syndizierten Krediten
  • Die Transferklausel im Kreditvertrag
  • Preisentwicklungen am europäischen Sekundärmarkt

9.00 bis ca. 17.00 Uhr

Dokumentation von Syndizierten Kreditverträgen nach deutschem und internationalem Recht

Praxis- und fallbezogene Erörterung eines typischen syndizierten Konsortialkreditvertrages (LMA), insbesondere

  • Kreditarten
  • (anfängliche und wiederkehrende) Auszahlungsvoraussetzungen, einschließlich Clean-up Period
  • Tilgungsregelungen, einschließlich Pflichtsondertilgungen
  • Festlegung von Zinssatz und Zinsperioden
  • Gewährleistungen und Zusicherungen
  • Informations- und sonstige Berichtspflichten
  • Allgemeine Verhaltenspflichten/-auflagen, einschließlich Negative Pledge und sog. „Permitteds“ (Akquisitionen, Veräußerungen, Finanzverbindlichkeiten, u.a.)
  • Grundzüge Financial Covenants
  • Kündigungsbestimmungen (Events of Default)
  • Konsortialverhältnis, einschließlich Sharing-, Turnover- und Indemnification-Bestimmungen
  • Rolle des Agenten
  • Parteiänderungen (Syndizierung, Abtretung, Beitritte)
  • Vertragsänderungen, Verzicht auf Rechte, Änderungsquoren und Ausnahmen
  • Vertragsstörungen / Cost-plus Principle (Illegality, Market Disruption, Increased Costs und Tax Gross-up)

Aktuelle Dokumentationstrends

  • Covenant Light
  • Change of Control, Material Adverse Change

9.00 bis ca. 17.00 Uhr

SPEZIALTAG FINANCIAL COVENANTS:

  • Taktik, Fallstricke, Umsetzung

Gestaltung und Kontrolle von Financial Covenants

  • Interest und Cashflow Cover
  • Leverage und Net Worth
  • DIO/DSO/DPO, Capex Limits

Verletzung von Financial Covenants – Spielräume, Manipulationen, Sanktionen

  • Kennzahlenkontrolle
  • Handlungs-, Berechnungs- und Berichtsspielräume
  • Earnings- und CashFlow-Manipulationen

Abänderung von Financial Covenants

  • Equity Cures, Waivers, Holidays, Resets
  • Verhandlungsdynamiken