Syndizierte Kredite

Strukturierung - Risikosteuerung - Dokumentation EUROFORUM Seminar27. bis 29. September 2016, Frankfurt am Main

Ihr Expertenteam

Daniel Ehret
ist Counsel im Finance Department im Frankfurter Büro von Latham & Watkins. Er berät Banken, Investoren und Unternehmen bei allen finanzierungsrechtlichen Aspekten von Unternehmenskäufen und Refinanzierungen, insbesondere bei nationalen und grenzüberschreitenden Konsortialfinanzierungen sowie Anleiheemissionen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die umfassende Beratung bei Restrukturierungen (ein-schließlich sog. Debt-to-Equity-Swaps). Im JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2015/2016 ist er als "häufig empfohlener" Anwalt für Restrukturierung und Insolvenz genannt.

Markus Feyerabend
ist Director in der Abteilung Global Lending Group der Deutsche Bank AG, Frankfurt, mit regionaler Zuständigkeit für Deutschland, Österreich und Schweiz. Er ist verantwortlich für Marketing, Strukturierung und Exekution von Syndizierten Eurokredit-Fazilitäten sowohl zum Zwecke der allgemeinen Unternehmensfinanzierung als auch im Zusammenhang mit der Finanzierung von Akquisitionen. Für die Deutsche Bank AG ist der Diplom-Kaufmann seit 2000 in diesem Geschäftsbereich tätig.

Georg Grodzki
freiberuflicher Kreditrisikoberater, ehemals Head of Credit Research bei der Legal & General Investment Management Ltd in London. Zuvor war er u. a. bei RBC Capital Markets, Credit Suisse und als Senior Analyst bei Moody´s Investors Service in London tätig. Seine berufliche Erfahrung umfasst die Bereiche Merchant Banking, Management Consulting und Regional Government. Herr Grodzki erwarb den Master of Business Administration an der Business School INSEAD in Fontainebleau (Frankreich) und den Master of Economics der Universität zu Köln.

Dr. Philipp von Randow
ist Partner im Finance Department des Frankfurter Büros von Latham & Watkins. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Debt Finance sowie in außergerichtlichen Restrukturierungen. Dr. von Randow war in Deutschland an der Gestaltung verschiedener Leveraged Buyouts, zahlreicher High-Yield-Finanzierungen und außergerichtlicher Restrukturierungen (inklusive Debt-to-Equity-Swaps) beteiligt. Darüber hinaus agierte Dr. von Randow als Berater des Bundesministeriums der Justiz bei der Modernisierung des deutschen Anleiherechts.