Zahlungsverkehrsrecht

Zivil- und aufsichtsrechtliche Fragen des Zahlungsverkehrs und des E-Geld-Geschäfts im Fokus EUROFORUM Konferenz2. und 3. Dezember 2014, Mainz

DIE THEMEN

  • Neuerungen im electronic cash-System der Deutschen Kreditwirtschaft – Welche Auswirkungen haben sie auf Händler, Konzentratoren und kartenausgebende Zahlungsdienstleister?
  • SecuRe Pay – Wie wirken sich die Empfehlungen auf Online Zahlungsdienste aus?
  • PSD2 – Welche Neuerungen gibt es und sind zukünftig auch Geschenk- und Bonuskarten oder Zahlungen über TelCons reguliert?
  • Neue IF-Verordnung – Welche Auswirkungen hat sie und müssen deutsche Zahlungsinstitute ins Ausland ziehen?
  • Entwurf der 4. Geldwäscherichtlinie – Welche Auswirkungen hat sie auf das Zahlungsgeschäft?
  • Insolvenz eines Händlers – Was folgt für die Zahlungsabwicklung?

Der Wandel im Zahlungsverkehr geht weiter. Zur Schaffung eines funktionierenden Marktes für Dienste im Bereich des kartengestützten bargeldlosen Zahlungsverkehrs und mit dem Ziel, in dem bezeichneten Markt den Wettbewerb zu stärken, hat das Bundeskartellamt die Flexibilisierung der Entgeltabreden zwischen kartenausgebenden Zahlungsdienstleistern und Händlern im electronic cash-System vorgegeben.