Zusatzversorgung 2014

Aktuelle Rahmenbedingungen und Praxisberichte zur Betriebsrente im öffentlichen und kirchlichen Dienst EUROFORUM Jahrestagung4. und 5. November 2014, Berlin

Mit der Entscheidung des BGH vom 10.10.2012 ist die von allen Seiten ersehnte Rechtsklarheit noch nicht eingetreten. Die Reaktion der VBL auf das Urteil durch die 18. Satzungsänderung und die unterschiedlichen Reaktionen der ZVK 'n durch Satzungsänderungen geben sicher Anlass zu weiteren gerichtlichen Auseinandersetzungen. Dies liegt nicht zuletzt an den durch diese Satzungsänderungen ausgelösten deutlichen Erschwernissen die umlagefinanzierten Abrechnungsverbände zu verlassen.

Die Zinsschmelze an den Kapitalmärkten hat auf die umlagefinanzierten Abrechnungsverbände nur mittelbaren Einfluss. Deutliche Folgen zeigen sich jedoch bei den kapitalgedeckten Zusatzversorgungskassen und Abrechnungsverbänden, da die in dem "Punktesystem" einkalkulierten Zinsen tatsächlich nicht immer erreicht werden können.