15. EUROFORUM-JAHRESTAGUNG

Umsatzsteuer 2016/2017

DER Treffpunkt für Umsatzsteuerpraktiker! EUROFORUM Jahrestagung7. und 8. November 2016, Düsseldorf

Programm

9.30 – 10.00
Check-In und Ausgabe der Tagungsunterlagen

Kommentator aus der Finanzverwaltung
MR Hermann-Josef Broß,
Leiter des Umsatzsteuerreferats, Finanzministerium Nordrhein-Westfalen*

10.00 – 10.10
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Ralph E. Korf,
Rechtsanwalt, Steuerberater

10.10 – 11.05 RECHTSPRECHUNG AKTUELL
Vorsteuerabzug und Vorsteueraufteilung

  • Materielle Voraussetzungen: Abzugsrecht bei Leistungsbezügen für nichtwirtschaftliche Tätigkeiten und Entnahmen
  • Formelle Voraussetzungen: Rechnungserfordernisse und Sanktionsfolgen
  • Zusatzkriterium: Verschuldensabhängige Haftung
  • Aktuelle EuGH-Vorlagen: Neue Sichtweisen zur Versagung des Vorsteuerabzugs
  • Vorsteueraufteilung: Umsatz oder Fläche

Dr. Christoph Wäger, Richter, Bundesfinanzhof München*

11.05 – 11.20
Diskussion und Fragen

11.20 – 11.50
Kaffeepause
Nutzen Sie den Austausch mit Teilnehmern und Referenten!

Organschaft im Umbruch

11.50 – 12.20 PRAXIS AKTUELL
Organschaft – Herausforderungen aus Sicht der Unternehmenspraxis

  • "Vorgaben" des EuGH
  • Missbrauch durch Organschaft?
  • Eingliederung von Personengesellschaften
  • Organisatorische Eingliederung
  • Was wäre hilfreich für die Praxis?

Georg von Streit, VAT Manager, Deutsche Post DHL

12.20 – 12.40 FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Organschaft – Herausforderungen aus Sicht der Finanzverwaltung
MR Hermann-Josef Broß

12.40 – 13.15
Podiumsdiskussion
MR Hermann-Josef Broß*
Dr. Christoph Wäger*
Georg von Streit
Moderation: Ralph E. Korf

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen

14.30 – 15.15 RECHTSPRECHUNG AKTUELL
Ausgewählte Entscheidungen des BFH und der Finanzgerichte mit den Schwerpunkten:

  • Bauleistungen, § 13b und § 27 Abs. 19 UStG
  • Konsignationslager
  • Rückwirkung von Rechnungsberichtigungen

Dr. Axel Leonard, Richter, Niedersächsisches Finanzgericht*

15.15 – 15.30
Diskussion und Fragen

15.30 – 16.00
Kaffeepause
Nutzen Sie den Austausch mit Teilnehmern und Referenten!

Fokus Strafrecht und Tax Compliance

16.00 – 16.45
Berichtigungs- und Nacherklärungen

  • Der neue AEAO zu § 153
  • (Nach-)Erklärungspflichten und Risiken der Organe und Geschäftsleiter
  • Praxisprobleme bei Führungswechseln
  • Techniken der Nacherklärung
  • Strafrechtliche Vorsorge

Dr. Jörg Alvermann, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Partner, Streck Mack Schwedhelm

16.45 – 17.00
Diskussion und Fragen

17.00 – 17.45 CO-VORTRAG
Umsatzsteuerliches Kontrollsystem als Brücke zwischen Finanzverwaltung und Wirtschaft

  • Umsatzsteuerliche Prozesse und Kontrollen: Verpflichtung und/oder Chance(?)
  • Elemente und Ausgestaltung eines umsatzsteuerlichen Kontrollsystems
  • Das umsatzsteuerliche Kontrollsystem als Teil des Unternehmens-IKS
  • Praxisbeispiele

Diana Ellenberg, Senior Manager Indirect Taxes, thyssenkrupp AG
Alexander Thoma, Steuerberater, Partner, Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

17.45 – 18.00
Diskussion und Fragen

18.00
Ende des ersten Veranstaltungstages
Im Anschluss an den ersten Veranstaltungstag laden Sie das NH Düsseldorf City-Nord und EUROFORUM herzlich zu einem Umtrunk im Hotel ein.

Ab 19.00 ABENDVERANSTALTUNG

15 Jahre "EUROFORUM-Jahrestagung "Umsatzsteuer" – Feiern Sie mit uns
Wir laden Sie herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen in das fußläufig gelegene Restaurant "Spoerl Fabrik" ein. Genießen Sie einen Abend bei modern inspirierter Küche in historischen Gemäuern – lassen Sie sich überraschen!

 

*Vortrag/Teilnahme nicht in dienstlicher Eigenschaft

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

Kommentator aus der Finanzverwaltung
Hermann-Josef Broß*

9.00 – 9.05
Begrüßung durch EUROFORUM und den Vorsitzenden
Ralph E. Korf

9.05 – 9.50 PRAXIS AKTUELL
Praktische Umsetzungsfragen zum §2b UStG

  • Problembewusstsein
  • Umfangreiche Fallstudien aus der kommunalen Praxis
  • Problemfeld Vorsteuer
  • Checklisten und To-do Listen

Claus Peter Pithan, Leiter der internen Steuerberatungsstelle, Landschaftsverband Rheinland

9.50 – 10.00
Diskussion und Fragen

Streitpunkt Reihengeschäfte

10.00 – 10.45 FINANZVERWALTUNG AKTUELL
Geplante Neuregelungen zu Reihengeschäften

  • Streitpunkte zwischen Finanzverwaltung und Rechtsprechung
  • Neuausrichtung durch den geplanten § 3 Abs. 6a UStG
  • Probleme mit gebrochenen Beförderungen und Versendungen

RD Christian Sterzinger, Ministerium der Finanzen Sachsen-Anhalt*

10.45 – 11.15
Kaffeepause
Nutzen Sie den Austausch mit Teilnehmern und Referenten!

11.15 – 11.40 PRAXIS AKTUELL
Praxisprobleme bei der Abwicklung von Reihengeschäften und Vorschlag der gewerblichen Wirtschaft für eine gesetzliche Neuregelung der Reihengeschäfte

  • Ausgangspunkt – wo liegen die Probleme bei der Abwicklung von Reihengeschäften aus Sicht der liefernden Unternehmen
  • Bewertung der Vorschläge zur Neuregelung aus der Finanzverwaltung aus Sicht der Praxis
  • Lösung – der Vorschlag der gewerblichen Wirtschaft für eine gesetzliche Neuregelung

Jan Körner, Director VAT, BASF SE

11.40 – 12.20
Podiumsdiskussion
Jan Körner
RD Christian Sterzinger*
Sylvia Mein, Rechtsanwältin, Steuerberaterin, Leiterin der Steuerabteilung, Deutscher Steuerberaterverband e.V.
Moderation: Ralph E. Korf

12.20 – 13.05
Der neue Unionszollkodex – ausgewählte Auswirkungen auf die Umsatzsteuer

  • Kurzer Einblick in die grundsätzlichen zollrechtlichen Änderungen
  • Einfuhr: wesentliche Änderungen beim Zollwert, dem Zollschuldrecht und den Zollverfahren
  • Ausfuhr: Änderung des Ausführerbegriffs; Nachweis der Ausfuhr

Thomas Peterka, Rechtsanwalt, Zollkanzlei Peterka

13.05 – 13.15
Diskussion und Fragen

13.15 – 14.15
Gemeinsames Mittagessen

14.15 – 14.45
Streitpunkt: Rechnungen

  • Formalia
  • Berichtigung

Dr. Stefanie Becker, Steuerberaterin, Dozentin, Autorin

14.45 – 15.00
Diskussion und Fragen

15.00 – 15.45
VAT Action Plan und Ausblick

  • Bestandaufnahme zur europäischen Mehrwertsteuer
  • Der Aktionsplan der Europäischen Kommission
  • Endgültiger Abschied vom Ursprungslandprinzip bei Lieferungen
  • Dafür Bestimmungslandsprinzip mit großem One-Stop-Shop
  • Praktische Fragen
  • Überlegungen zu den ermäßigten Steuersätzen
  • Zeitplan
  • Ausblick – auch auf den Brexit

Werner Widmann, Minsterialdirigent a.D., Lehrbeauftragter, Universität Heidelberg

15.45 – 16.00
Abschlussdiskussion

16.00
Ende der 15. EUROFORUM-Jahrestagung

*Vortrag/Teilnahme nicht in dienstlicher Eigenschaft