Vergabe von IT-Dienstleistungen und Beschaffung von Sicherheitstechnologien

EUROFORUM SeminarStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

Bestimmen Sie, wo und wann Ihre Weiterbildung stattfindet!

Bei unseren individuellen Seminaren haben wir uns noch auf keinen Ort oder auf ein Datum festgelegt. Lassen Sie sich unverbindlich als Interessent/in für ein Thema aufnehmen und äußern Sie Wünsche, was Termin und Ort anbelangt. Gemeinsam mit Ihnen und unserem Trainernetzwerk finden wir dann den Termin, der Ihnen am besten passt.

Programm

Das IT-Ausschreibungsverfahren von der Vorbereitung bis zum Zuschlag

IHR REFERENT:
Dr. Wolfram Krohn,
Rechtsanwalt und Partner, Orrick, Herrington & Sutcliffe LLP, Berlin

8.30–9.00
Empfang mit Kaffee und Tee,
Ausgabe der Seminarunterlagen

9.00–9.45
Grundlagen der Ausschreibungspflicht für IT-Leistungen

  • Wer muss ausschreiben? Was muss ausgeschrieben werden?
  • Gemeinsame Beschaffung durch mehrere Auftraggeber
  • Ausschreibungsfreie „In-House-Geschäfte“
  • Vertragsänderungen und Vertragsverlängerungen
  • Optionen und Rahmenvereinbarungen

9.45–10.30
Die optimale Vorbereitung der IT-Vergabe – Teil I

  • Ermittlung des Beschaffungsbedarfs und Markterkundung
  • Kostenschätzung/Budgetplanung
  • Pflicht zur Losaufteilung
  • Ist der Schwellenwert erreicht?
  • Einbindung externer Berater, Projektantenproblematik
  • Wahl der richtigen Vergabeart, insbesondere: Zulässigkeit des Verhandlungsverfahrens

10.30–11.00
Pause mit Kaffee und Tee

11.00–12.30
Die optimale Vorbereitung der IT-Vergabe – Teil II

  • Die IT-Leistungsbeschreibung: Das Herzstück der Ausschreibung
  • Besonderheiten bei Software- und Wartungsverträgen, Hard- und Software, IT-Schulungen
  • Systemoffene gegenüber systemgebundener Beschaffung
  • Open source gegenüber proprietärer Software
  • Festlegung sachgerechter Eignungs- und Zuschlagskriterien (Wertungsmatrix)
  • Erweiterungs- und Änderungsklauseln in IT-Verträgen
  • Zulassung von Nebenangeboten: Was ist zu beachten?

12.30–13.45
Gemeinsames Mittagessen

13.45–15.15
Ablauf des IT-Vergabeverfahrens

  • Ausfüllen der Bekanntmachungsformulare inklusive CPV-Codes
  • Zusammenstellung der Vergabeunterlagen
  • Behandlung von Bieterfragen
  • Eignungsprüfung/Bewerberauswahl
  • Verhandlungen mit Bietern: Welcher Spielraum besteht?
  • Angebotswertung, insbesondere: Einfache und erweiterte Richtwertmethode (UfAB V)
  • Wertung von Nebenangeboten
  • Zuschlagserteilung und Vertragsschluss

15.15–15.45
Pause mit Kaffee und Tee

15.45–17.00
Dokumentation und aktuelle Rechtsprechung zur IT-Vergabe

  • Rechtssichere Dokumentation des Vergabeverfahrens
  • Aktuelle Rechtsprechung zur IT-Vergabe
  • Praktische Tipps für eine rechtssichere Auftragsvergabe

17.00
Ende des ersten Seminartags

Sie haben noch offene Fragen?
Nutzen Sie den gemeinsamen Umtrunk am Ende des Seminartages und lassen Sie den Tag in entspannter Atmosphäre ausklingen!

IHR TAGUNGSHOTEL

Am Abend des ersten Veranstaltungtages lädt Sie das Holiday Inn Munich City Centre herzlich zu einem Umtrunk ein.

Optimale vertragliche Gestaltung von IT-Verträgen

IHR REFERENT:
Dr. Ralf Steding,
Rechtsanwalt und Partner, Kapellmann und Partner, Düsseldorf

8.30–9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00–10.30
Wie harmonieren Vergabeverfahren und Vertragsunterlagen?

  • Aufbau von Ausschreibungsunterlagen
  • Vertragsrechtliche Grundlagen – was muss ich vertragsrechtlich wissen?
  • Einordnung der Vertragswerke – ein Überblick
  • Vertragsschluss, Zuschlag und AGB
  • Optimierung der Verfahren, wo liegen Zeit und Geld?
  • Tricks, Kniffe, Muster

10.30–11.00
Pause mit Kaffee und Tee

Nutzen Sie aktuelle standardisierte Vertragsmuster!

11.00–12.30
Schwerpunkt 1: EVB-IT Dienstleistung

  • Dienstvertrag (Muster)
  • Vertragsdurchsprache – einzelne Klauseln
  • Kommentare zu besonderen Klauseln
  • Ergänzende Vertragsbedingungen
  • Chancen und Risiken

12.30–13.30
Gemeinsames Mittagessen

13.30–14.45
Schwerpunkt 2: Erarbeiten Sie den EVB-IT-Systemvertrag (Teil I)

  • Systemvertrag (Muster)
  • Vertragsdurchsprache – einzelne Klauseln
  • Aufbau und Schwerpunkte
  • Einzelprobleme und Lösungen
  • Anlagen und Muster

14.45–15-15
Pause mit Kaffee und Tee

15.15–17.00
Schwerpunkt 2: Erarbeiten Sie den EVB-IT-Systemvertrag (Teil II)

  • Ergänzende Vertragsbedingungen – worauf achten?
  • Chancen und Risiken

17.00
Ende des Seminars