FÜR EINSTEIGER

Online-Training Vergaberecht

Das 1 x 1 des Vergaberechts: aktuell, individuell, interaktiv EUROFORUM Online-TrainingBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

> Tagungsunterlagen bestellen!

Module

20. April 2016

Webinar: "Kick-off"

  • Vorstellung des Trainings und des fachlichen Leiters
  • Erwartungen der Teilnehmer

Dr. Jan Byok LL.M., Rechtsanwalt und Partner,  Fachanwalt für Vergaberecht und Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Bird & Bird LLP, Düsseldorf

27. April 2016

Modul 1:
Gegenstand und Struktur des Vergaberechts

Einführungsvortrag

  • Die europäischen Richtlinien
  • Die Umsetzung in Deutschland, Vergaberechtsnovelle 2016
  • Struktur des deutschen Vergaberechts
  • Vergaberechtliche Nebengebiete

Dr. Jan Byok LL.M.

04. Mai 2016

Planung des Vergabeverfahrens

  • Definition des Auftragsinhalts
  • Bestimmung der anzuwendenden Vergabeverordnung bzw. Vergabeordnung
  • Wahl der Verfahrensart
  • Festlegung von Zuschlagskriterien und Gewichtungskoeffizienten
  • Festlegung der Bewertungsmatrix (Umrechnungsformel, Bewertungsmaßstäbe) Festlegung von Eignungskriterien (Nachweise und Mindestanforderungen) und Auswahlkriterien
  • Festlegung von vergabefremden Kriterien
  • Entscheidung über die Zulassung von Nebenangeboten

RA Malte Müller-Wrede, Rechtsanwalt und Partner, Müller-Wrede & Partner Rechtsanwälte, Berlin

11. Mai 2016

Durchführung des Vergabeverfahrens

  • Verfahrenszeitplan
  • Bekanntmachung einer unverbindlichen Vorinformation zur Verkürzung von Fristen
  • Korrekte Bekanntmachung EU-weiter Vergabeverfahren (insbes. Form und Muster)
  • Inhalt der Bekanntmachung (insbes. geschätzter Auftragswert inkl. Optionen und Vertragsverlängerungen, Eignungsnachweise, Fristen, Nebenangebote, Ausführungsbedingungen und Rechtsbehelfsmöglichkeiten)
  • Sonderfälle von Bekanntmachungen (insbesondere nach dem geplanten § 135 Absatz 3 GWB-E)
  • Erstellung der Vergabeunterlagen (insbes. Leistungsbeschreibung und Bewerbungsbedingungen)
  • Möglichkeit der elektronischen Vergabe
  • Umgang mit Bewerbernachfragen
  • Nachträgliche Änderungen der Ausschreibung, insbesondere durch Korrektur der Bekanntmachung
  • Formulierung der Aufforderung zur Angebotsabgabe, inkl. abschließende Liste über vorzulegende Nachweise (nur VOL/A) und Geltung von VOB/B und C sowie VOL/B und ggf. EVB-IT
  • Ablauf der Angebotsöffnung (Unterschiede zwischen VOL und VOB: Vertraulichkeit vs. öffentliche Submission sowie Vieraugenprinzip vs. Kennzeichnungs-pflicht)

Bernhard Fett, Fachbereichsleiter Vergabe/Lizenzen/Recht, Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste

18. Mai 2016

Prüfung und Aufklärung der Teilnahmeanträge und Angebote

  • Formelle Prüfung der Teilnahmeanträge und Angebote
  • Aufklärung über den Angebotsinhalt und die Eignung der Bieter
  • Nachforderung fehlender Erklärungen und Nachweise
  • Prüfung der Eignung der Bewerber bzw. Bieter
  • Angemessenheitsprüfung des Angebotspreises
  • Auswahl des wirtschaftlichsten Angebots
  • Wertung von Nebenangeboten und mehreren Hauptangeboten
  • Wertung von Eventual- und Alternativpositionen

RA Malte Müller-Wrede

25. Mai 2016

Abschluss des Vergabeverfahrens, Zuschlag und Dokumentation

  • Zuschlagskriterien, Unterkriterien und Gewichtung
  • Zuschlagskriterien vs. Eignungskriterien
  • Aufhebung von Vergabeverfahren
  • Zuschlagserteilung und Informationspflichten
  • Bekanntmachung über die Auftragsvergabe
  • Vertragsschluss und Änderungen nach Vertragsschluss
  • Informations- und Wartepflicht nach § 101 a GWB
  • Unwirksamkeit der de-facto-Vergabe nach § 101 b GWB
  • Vergabedokumentation samt Mindestkatalog und Archivierungspflichten
  • Was ändert sich? Verfahrensabschluss, Zuschlag und Vergabedokumentation in Zeiten der GWB-Novelle
  • Praxistipps

Andreas Haak, Rechtsanwalt und Partner, Taylor Wessing, Düsseldorf

01. Juni 2016

Rechtsschutz

  • Vorprozessuales Verhalten
  • Vermeidung eines Rechtsstreits
  • Rügeobliegenheit und Antragsbefugnis
  • Nachprüfungsverfahren bei der Vergabekammer
  • Sofortige Beschwerde beim Oberlandesgericht
  • Fristen und Formalien

Dr. Ramin Goodarzi, Rechtsanwalt und Sozius, Lindenau Prior & Partner, Düsseldorf

08. Juni 2016

Sondervergaberecht I

  • Verkehr
    • Welche Vorschriften sind bei Vergaben zu beachten? Neuregelung im GWB-E
    • Preis als alleiniges Zuschlagskriterium bei SPNV-Vergaben
    • Verknüpfung von Verkehrs- und Fahrzeugausschreibung; mögliche Modelle
  • Gesundheit
    • Entscheidung des EuGH zu Open-Book-Modellen, aktueller Stand und Auswirkungen
    • Besonderheiten bei Ausschreibungen von Rabattverträgen, Hilfsmitteln und IV-Modellen
    • Innovative Beschaffungen

Dr. Alexander Csaki, Partner, Bird & Bird LLP, Düsseldorf

15. Juni 2016

Sondervergaberecht II

  • Informationstechnologie
    • Besonderheiten im Vergabeverfahren
    • Die Vertragsbedingungen
    • Aktuelle Entwicklungen und neueste Rechtsprechung
  • Sicherheit und Verteidigung
    • Besonderheiten im Vergabeverfahren
    • Der Geheimschutz/Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen

Dr. Jan Byok LL.M.

22. Juni 2016

Sondervergaberecht III

  • Fördermittel
    • Inhalte der ANBest
    • Nachprüfungsbehörden
    • Voraussetzungen einer Rückforderung, insbes. Ermessensausübung, Fristen
  • Soziale Dienstleistungen
    • Das neue EU-Recht (Art. 74 ff. EU-VergabeRiL/Art. 91 EU-SektorenRiL)
    • Die (geplante) Umsetzung in Deutschland

Dr. Arne Ott, Syndikus, Evonik Industries AG, Essen

29. Juni 2016

Elektronische Vergabe

  • eVergabe im Sinne der neuen Gesetzgebung
  • elektronische Vergabeunterlagen
  • Ablauf eines elektronischen Vergabeverfahrens
  • Elektronische Angebotsabgabe
  • Kommunikation in der eVergabe zwischen Bieter und Vergabestelle
  • Dokumentation und Revision

Astrid Widmann, ITP – Informationstechnologie/Prozessmanagement Einkauf, Zentrale der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

ZEITPLAN

20. April 2016
11 bis 12 Uhr: Webinar "Kick-off"

Ab 27. April 2016:
Module 1 bis 10 jede Woche – jeweils mittwochs von 11 bis ca. 12.30 Uhr: Live-Vortrag mit Chat-Funktion

06. Juli 2016:

Abschluss-Webinar

Themen auf Wunsch der Teilnehmer
Dr. Jan Byok LL.M.