FÜR EINSTEIGER

Online-Training Vergaberecht

Das 1 x 1 des Vergaberechts: aktuell, individuell, interaktiv EUROFORUM Online-TrainingStets individuell buchbar.

Stets individuell buchbar.

> Tagungsunterlagen bestellen!

Expertenteam

Fachliche Leitung:
Dr. Jan Byok LL.M., Bird & Bird LLP
Rechtsanwalt und Partner,  Fachanwalt für Vergaberecht und Fachanwalt für  Informationstechnologierecht. Er leitet die Deutsche und Internationale Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht. Seine Beratungsschwerpunkte liegen in der Planung, Realisierung/Steuerung und Sanierung komplexer Technologie- und Infrastrukturprojekte im öffentlichen und privaten Sektor sowie in der außergerichtlichen und gerichtlichen Konfliktlösung. Er ist auf die Rechtsgebiete Öffentliches Vergabe- und Vertragsrecht, Recht der Informations- und Kommunikationstechnologie, Wettbewerbsrecht und Kartellrecht spezialisiert und hat langjährige Erfahrung in der Projektsteuerung. Umfassende Erfahrungen in den Märkten von ITK, Gesundheit, Ver-/ Entsorgung (Wasser, Energie, Abfall), Transport & Logistik (ÖPNV, SPNV), Sicherheit & Verteidigung sowie Planung & Bau runden seine Beratungsfähigkeiten ab. Dr. Byok veröffentlicht regelmäßig Beiträge in juristischen Fachzeitschriften und Wirtschaftsmagazinen. Er ist Mitherausgeber und Autor eines führenden Kommentars zum Vergaberecht (Byok/Jaeger, Vergaberecht, 3. Auflage 2011), Berichterstatter der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW) zum Vergaberecht, zuletzt NJW 2015, Seite 1490 ff., sowie Herausgeber des Standardwerks "Digital Health" im Fachverlag des Handelsblatts. Dr. Byok ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im DAV, der Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. (Präsidium und Sektionsleitung Düsseldorf / Münster), der Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V., der Clausewitz-Gesellschaft e.V., bei dem Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V., und der International Bar Association.


Dr. Alexander Csaki, Bird & Bird LLP
ist Rechtsanwalt bei BIRD & BIRD LLP in Düsseldorf. Er gehört der internationalen Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht, Vergaberecht, Energierecht und Privatisierungen an. Herr Dr. Csaki berät sowohl private Unternehmen als auch die öffentliche Hand in vergaberechtlichen Fragen. Dabei beschäftigt er sich insbesondere mit aktuellen Problemen aus dem gesamten Bereich der Gesundheitswirtschaft. Hier berät er diverse Akteure in vergabe-, sozial- und europarechtlichen Fragen, publiziert Veröffentlichungen und hält Vorträge zu aktuellen Entwicklungen des Vergaberechts.


Bernhard Fett, Sächsisches Staatsministerium des Inneren
ist Regierungsdirektor der Zentralen Vergabestelle des Sächsischen Staatsministeriums des Innern in Dresden. Er ist Mitautor sowohl der Erstauflage des VOL-Kommentars von Müller-Wrede als auch des 2011 in zweiter Auflage erschienenen Kompaktkommentars Vergaberecht von Willenbruch/Wieddekind (u. a. auch für die Regelungen über den in dieser Lektion behandelten Zuschlag, die Vorinformationspflichten des Auftraggebers und die Vergabedokumentation). Er ist zudem Dozent für Vergaberecht an der Akademie für öffentliche Verwaltung in Meißen. Bernhard Fett war zwischen 1999 und 2005 Vorsitzender der Vergabekammer des Freistaates Sachsen beim Regierungspräsidium Leipzig.


Dr. Ramin Goodarzi, Lindenau Prior & Partner
ist Rechtsanwalt und Sozius der Kanzlei Lindenau Prior & Partner in Düsseldorf/Berlin. Er ist auf Kartellvergaberecht, Privatisierungs- und Energierecht spezialisiert. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der beratenden Begleitung sowohl öffentlicher Auftraggeber als auch privater Bieter, insbesondere bei großen kommunalen Infrastrukturprojekten (PPP und PFI), bei IT-Vergaben, Postausschreibungen sowie bei der gerichtlichen Durchsetzung und Abwehr von Nachprüfungsansprüchen (einschließlich EuGH). Dr. Ramin Goodarzi hat zahlreiche Aufsätze und Artikel in führenden Fachzeitschriften und Tageszeitungen veröffentlicht. Zudem hält er regelmäßig Vorträge und leitet Veranstaltungen zum Vergaberecht. Dr. Ramin Goodarzi gehört nach der unabhängigen Beurteilung von Legal 500 zu den empfehlenswerten Anwälten im Vergaberecht.


Andreas Haak, Taylor Wessing
berät Mandanten zu allen Fragen des Vergabe-, EU- sowie Beihilferechts. Neben Bundes-, Landes- und kommunalen Behörden vertritt er namhafte nationale und internationale Unternehmen. Seine Tätigkeit umfasst dabei auch die Wahrnehmung der Interessen der Mandanten vor den nationalen und europäischen Gerichten, der Europäischen Kommission und den vergaberechtlichen Nachprüfungsinstanzen. Er verfügt über große Projekterfahrung bei der Strukturierung von PPP-Modellen sowie im Bereich Outsourcing und Privatisierungen. Daneben berät er Mandanten zu Fragen der Compliance. Andreas Haak ist Mitglied des Ausschusses Europa sowie Europäisches Vertragsrecht der Bundesrechtsanwaltskammer und des Beirats im European Doctorate for Law and Economics Programm. Er ist Autor zu den Vergabeverfahrensarten in einem angesehenen Kommentar, veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Fachzeitschriften sowie Wirtschaftsnachrichten und hält Vorträge zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Zudem doziert er regelmäßig zum Vergabe-, Europa- und Beihilferecht an der Universität Köln.


RA Malte Müller-Wrede, Müller-Wrede & Partner Rechtsanwälte
ist Rechtsanwalt und Gründungspartner der Sozietät Müller-Wrede & Partner. Er vertritt öffentliche Auftraggeber wie Unternehmen in Nachprüfungs- und Beschwerdeverfahren und hat bereits zahlreiche vergaberechtliche Grundsatzentscheidungen erstritten. Er ist Autor einer Vielzahl bedeutender vergaberechtlicher Publikationen und Herausgeber mehrerer vergaberechtlicher Standardwerke, insbesondere der Kommentare zum GWB-Vergaberecht, zur VOL/A, zur VOF und zur SektVO. Darüber hinaus ist er Mitglied des Herausgeberbeirates der Fachzeitschrift Vergaberecht.


Dr. Arne Ott, Evonik Industries AG
ist seit 2000 Syndikusanwalt im Tätigkeitsschwerpunkt Kartellrecht, zunächst bei RAG Aktiengesellschaft und seit 2007 bei Evonik Industries AG. Seit seiner Beschäftigung bei der RAG als Sektorenauftraggeber hat er Erfahrungen mit dem Vergaberecht (Vorbereitung und Durchführung zahlreicher Ausschreibungen auf Auftraggeber- und Auftragnehmerseite), aktuell insbesondere im Zusammenhang mit Fördergeldern. Dr. Ott ist ehrenamtlicher Beisitzer bei den Vergabekammern des Bundes.


Astrid Widmann, Zentrale der Bundesagentur für Arbeit
war in der Zeit von 2007 bis Ende 2014 Leiterin des Bereichs Public-e-Procurement im Einkauf des BA-Service-Hauses der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Im Januar 2015 wechselte Sie in den Bereich IT und Prozesse der Zentrale der BA und ist dort für die Weiterentwicklung der IT-Systeme des Einkaufs verantwortlich. Ihr Studium absolvierte Sie an der Fachhochschule für Arbeitsverwaltung in Mannheim. Nach verschiedenen Stationen im operativen Geschäft wechselte Sie zum Hauptsitz der Bundesagentur für Arbeit nach Nürnberg. Zunächst zuständig für den Bereich Einkauf für IT-Software – und Dienstleistungen, anschließend übernahm Sie die Gesamtverantwortung im Bereich Vergabe.