Der zertifizierte Meldewesen-Experte

EUROFORUM AkademieBald wieder im Programm.

Bald wieder im Programm.

Experten

Andrea Kopf
ist Senior Referentin bei der KfW-Bankengruppe. Sie blickt auf 15 Jahre Berufserfahrung im Bereich des aufsichtsrechtlichen Meldewesens zurück, davon mehr als 13 Jahre bei der Deutschen Bundesbank. Ihr Tätigkeitsschwerpunkt ist das bankaufsichtliche Meldewesen COR EP mit den dazugehörigen Themen Bestimmung der regulatorischen Eigenmittel, Ermittlung der relevanten Risikopositionen sowie die Offenlegung.

Jürgen Lange
ist Leiter der Einheit Bankenstatistik und Groß-/Millionenkredite bei der HSH Nordbank AG. Seit 30 Jahren begleitet er die Anforderungen und Neuerungen im Bankenstatistischen und Liquiditäts- Meldewesen sowie im aufsichtsrechtlichen Solvenz- und Kreditmeldewesen. Neben den fachlichen Themen liegt sein Schwerpunkt in der Daten-technischen Anlieferung an unterschiedliche Standard-Meldewesensoftware.

Martin Neisen
ist Partner und leitet den Bereich Regulatory Management bei PwC in Deutschland. Er verfügt über langjährige Erfahrungen und umfassende technische Expertise in der deutschen und europäischen Bankenindustrie, mit dem Schwerpunkt nationales und internationales Bankenaufsichtsrecht. Er engagiert sich in den internationalen Projektteams von PwC und gilt deutschlandweit als Experte für die Umsetzung der Vorschriften aus der CRD IV/CRR .

Prof. Dr. Stephan Seidenspinner
ist seit über zehn Jahren Berater im Bereich Risiko- und Asset-Liability-Management. Er verfügt über langjährige praktische Erfahrung in der Umsetzung von Risikomanagementansätzen, der Banksteuerung und damit verbundenen aufsichtsrechtlichen Themen. Daneben ist Herr Dr. Seidenspinner als Professor an der Hochschule für angewandtes Management in Erding bei München sowie als Herausgeber und Autor zahlreicher Veröffentlichungen tätig. Seit März 2012 verantwortet er als Bereichsleiter den Bereich Risikomanagement und Banksteuerung in der Xuccess Reply GmbH.

Dirk Waßmann
ist als Wirtschaftsprüfer und geschäftsführender Gesellschafter der GAR Gesellschaft für Aufsichtsrecht und Revision mbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft seit über 14 Jahren im Bereich Bankenaufsichtsrecht tätig. Seine Berufserfahrung umfasst dabei sowohl die Durchführung aufsichtsrechtlicher Prüfungen als auch die Unterstützung von Instituten bei der Konzeption und Umsetzung bankaufsichtlicher Regelungen. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind dabei die Bereiche des Solvenz-, Liquiditäts- und Kreditmeldewesens.

Benno Wink
ist seit 1996 mit bankaufsichtlichen Themen in der Deutschen Bundesbank befasst. Er leitet seit 2004 den Bereich der bankaufsichtlichen Datenbanken zur Solvenz, Liquidität, Monatsausweisen, Länderrisiko und Jahresabschlüssen im Zentralbereich Banken und Finanzaufsicht. Zu seinem Aufgabengebiet in der Bundesbank gehört auch die Einlagensicherung. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Datenfragen des nationalen und harmonisierten Meldewesens und dessen Auswertung und wirkte in verschiedenen Arbeitsgruppen bei der BIZ bzw. der EZB mit.