Sie sind hier:

Zukunftsmarkt Pflegeversicherung

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 13. und 14. Februar 2012 in stattgefunden!

Kernthemen:

  • Neue und flexible Produktideen und -konzepte
  • Reformpläne des Gesetzgebers
  • Innovative Assistance- und Serviceleistungen
  • Erfolgreiche Vertriebskonzepte
  • Konsequenzen des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes

Das Expertenteam:

Dr. Monika Kücking GKV-Spitzenverband der Krankenkassen
Dr. Volker Leienbach PKV-Verband
Dr. Rainer Reitzler Münchener Verein
MdB Willi Zylajew CDU/CSU-Fraktion

Christian Fischer Hallesche Krankenversicherung
Dr. h.c. Jürgen Gohde Beirat zur Neuordnung des Pflegebedürftigkeitsbegriffes
Dr. Stefan Knoll Deutsche Familienversicherung
Dr. Stefan Kottmair almeda
Dr. Roland Nowy Allianz Private Krankenversicherung
Dr. Björn Peters AXA Krankenversicherung
Vanessa Reetz Volkswohl-Bund Lebensversicherung
Prof. Dr. Doris Schaeffer Universität Bielefeld
Stephan Schinnenburg MORGEN & MORGEN
Prof. Dr. Jürgen Wasem Universität Duisburg-Essen
Prof. Dr. Jürgen Weyer Risk-Consulting Prof. Dr. Weyer
Dr. Klaus Wingenfeld Universität Bielefeld

Aufbruchstimmung in der privaten Pflegeversicherung

Private Pflegeversicherungen werden in Zukunft erheblich an Bedeutung gewinnen. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung wird sich die Zahl der Pflegebedürftigen in den nächsten 20 Jahren überproportional vergrößern. Die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung werden nicht ausreichen, um die Kosten zu decken. Hiermit bieten sich zahlreiche Ansätze für die privaten Pflegeversicherer, diese Versorgungslücke zu kompensieren.

Ziel der Euroforum -Konferenz ist es, über die aktuellen Reformbemühungen der Bundesregierung im Rahmen der Pflegeversicherung zu informieren, sowie innovative Produkt- und Servicekonzepte für die kapitalgedeckte Pflegeversicherung vorzustellen.

Sie erhalten Antwort auf die folgenden Fragestellungen:

  • Was bringt die Reform der Pflegeversicherung für die PKV?
  • Wie lauten die wesentlichen Inhalte des Gesetzentwurfes zur Reform der Pflegeversicherung?
  • Wie lässt sich die Qualität der stationären Pflege messen und bewerten?
  • Wie lautet das GKV-Konzept zur Lösung des Pflegenotstandes?
  • Welche Bedeutung kommt der Gesundheits- und Risikoprüfung in der privaten Pflegeversicherung zu?
  • Wie sollten private Pflegeprodukte unter Berücksichtigung des SGB konzipiert sein?
  • Wie lässt sich der Markt für Pflegeversicherungen erfolgreich erschließen?
  • Welche Service- und Assistance-Dienstleitungen sind sinnvoll?

An wen richtet sich diese Konferenz?

Die Konferenz richtet sich an Vorstandsmitglieder und Führungskräfte aus privaten und gesetzlichen Krankenversicherungsunternehmen sowie aus der Lebensversicherungswirtschaft.
Insbesondere wenden wir uns an Führungskräfte aus den Bereichen:

  • Aktuariat
  • Produktmanagement
  • Vertrieb
  • Marketing
  • Unternehmensplanung
  • Schaden- und Leistungsmanagement

Weiterhin richten wir uns an Führungskräfte aus Dienstleistungsunternehmen.