Zusatzversorgung 2019

EUROFORUM Konferenz2. und 3. Juli 2019, Berlin

Folgende Zitate geben einen Vorgeschmack auf das Themenspektrum der Tagung:


Die Unterstützung von nachhaltigen Investoren ist vermutlich eine der am schnellsten wachsenden Dienstleistungen im Vermögensmanagement.
DR. WOLFRAM GERDES, Vorstand Kapitalanlagen und Finanzen, KZVK/VKPB

 


Die Finanzierungssysteme der Zusatzversorgung sind äußerst stressresistent, weil Risiken über lange Zeiträume verteilt werden können.
DIANA HILDEBRAND,
Abteilungsdirektorin, Referat Rechnungslegung der Sparkassen-Finanzgruppe, Deutscher Sparkassen- und Giroverband

 


Die tarifautonome Gestaltung der betrieblichen Altersversorgung des öffentlichen Dienstes durch die Sozialpartner hat sich beim Systemwechsel in der Zusatzversorgung erneut bewährt.
DR. BERNHARD LANGENBRINCK,
Hauptgeschäftsführer, Kommunaler Arbeitgeberverband Nordrhein-Westfalen (KAV NW)

 


Erstmals hat das OLG Karlsruhe die Gegenwertregelungen der VBL insgesamt für zulässig erachtet und die ausgeschiedenen Beteiligten für die Nachteile aus den jahrelang geforderten kartellrechtswidrigen Gegenwerten auf Schadensersatzansprüche verwiesen – mit allen damit verbundenen Risiken.
DR. MARTIN JÄGER, Rechtsanwalt und Senior Counsel, Bird & Bird LLP

 


Durch die steuerliche Diskriminierung der Umlagefinanzierung leidet die Attraktivität der Zusatzversorgung – und damit der öffentliche Dienst als Arbeitgeber – insbesondere bei Fach- und Führungskräften.
GESA BRUNO-LATOCHA, Referentin für Tarif- und Beamtenpolitik, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft