Zusatzversorgung 2015

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 5. und 6. November 2015 in stattgefunden!

Diese Veranstaltung hat bereits am 5. und 6. November 2015 in stattgefunden!

> Tagungsunterlagen downloaden!

Die Bedeutung des Niedrigzinsumfeldes für die Zusatzversorgung

Auf der EUROFORUM-Konferenz "Zusatzversorgung 2015" werden die aktuellen tariflichen, rechtlichen, aktuariellen, bilanziellen und finanziellen Entwicklungen der kapitalgedeckten und umlagefinanzierten Altersversorgung im öffentlichen Dienst erläutert und diskutiert.

Branchenkenner beantworten Ihnen die folgenden Fragestellungen:

  • Wie ist der aktuelle Stand der Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst mit Bezug auf die Zusatzversorgung und welche Konsequenzen haben die Ergebnisse?
  • Wie kann das Umlagesystem der Zusatzversorgungskassen demografiefest gestaltet werden?
  • Wie lässt sich das Satzungsrecht transparent gestalten?
  • Vor welchen wesentlichen steuerlichen und bilanziellen Herausforderungen stehen die Zusatzversorgungskassen?
  • Wohin entwickelt sich die aktuelle Rechtsprechung zur Gegenwertproblematik?

Lutz Boxberger, Counsel, Rechtsanwalt, Steuerberater, International Funds Department, King & Wood Mallesons LLP
Dr. Tobias Britz, Rechtsanwalt, Bach, Langheid & Dallmayr
Dr. Oliver Dilcher, Tarifsekretär im Tarifsekretariat des öffentlichen Dienstes, ver.di Bundesverwaltung
Dr. Wolfram Gerdes, Vorstand, Kapitalanlagen und Finanzen, Kirchliche Versorgungskassen KZVK und VKPB
Christine Harder-Buschner, Regierungsdirektorin

Dr. Reiner Klingholz, Geschäftsführender Direktor, Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Dr. Friedemann Lucius, Vorstand, Heubeck
Dr. Siegfried Mennemeyer, Rechtsanwalt, Mennemeyer & Rädler, Rechtsanwalt am Bundesgerichtshof
Peter Mühlenberg, KKH Kaufmännische Krankenkasse Hannover
Dr. Udo Niermann, Partner, Mercer Deutschland GmbH

Harald Reschke, Principal, Aon Hewitt
Prof. Dr. Stefan Siepelt, Partner, LLR Rechtsanwälte; Direktor des Instituts für Compliance und Corporate Governance an der RFH Köln
Prof. Dr. Gregor Thüsing, Institut für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit, Universität Bonn
Bernd Wilkening, Hauptgeschäftsführer, Kommunaler Arbeitgeberverband Niedersachsen

IM ZENTRUM DES GESCHEHENS

  • Demografie-Absicherung des Umlagesystems
  • Aktuelle tarifpolitische Gespräche zur Zusatzversorgung
  • Transparenz im Satzungsrecht, Steuern und Bilanzen
  • Neue Rechtsprechung zur Gegenwertproblematik
  • Niedrigzinsumfeld – Empfehlungen für Finanzierung und Kapitalanlagenmanagement

Das ist NEU auf der EUROFORUMKonferenz Zusatzversorgung 2015!

Damit Sie den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Teilnahme ziehen, wurde der Anteil an Interaktion, Inspiration und Dokumentation mit folgenden Angeboten maßgeblich erhöht:

  • BUSINESS SPEED DATING
    Nutzen Sie die Gelegenheit im Rahmen des Speed Dating' s mit jedem Teilnehmer die Visitenkarte auszutauschen und einige Worte zu wechseln.
  • LUNCH DISCUSSION
    Auch beim Mittagessen haben Sie die Gelegenheit, Brennpunkte der Tagung mit Referenten und Teilnehmern an dafür vorgesehenen Tischen zu diskutieren.
  • SPEAKERS' CORNER
    In den Pausen stehen Ihnen die Referenten des vorhergehenden Themenblocks für fachliche Fragen an der Speakers Corner zur Verfügung.
  • ABENDPROGRAMM
    Ein vergnüglicher Abend mit Stadtführung durch Kreuzberg und anschließendem gemütlichen Imbiss erwartet Sie.

An wen richten wir uns mit dieser Jahrestagung?

Mit der Veranstaltung richten wir uns an kommunale und kirchliche Zusatzversorgungseinrichtungen, Führungskräfte der Bereiche Pensionen/bAV, Personal, Finanzen und Recht aus Unternehmen des öffentlichen Rechts, Kommunen und kommunalen Unternehmen, kirchlichen und gemeinnützigen Einrichtungen, Stadtwerken, Klinken und Krankenhäusern, Versicherungen und Banken. Weiterhin wenden wir uns an Dienstleistungsunternehmen, die auf die Öffentliche Zusatzversorgung spezialisiert sind.
 

www.twitter.com/marketing_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news