Zusatzversorgung 2017

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 19. und 20. Juni 2017 in Berlin stattgefunden!

Wie lässt sich die Finanzierung der Zusatzversorgungskassen sinnvoll steuern?

In den Öffentlichen Zusatzversorgungskassen wird derzeit die Frage nach dem optimalen Finanzierungssystem ausführlich diskutiert. In Deutschland gibt es sowohl reine umlagefinanzierte als auch reine kapitalgedeckte Kassen. Zur optimalen Risikoabsicherung wird in Zeiten des Niedrigzinses und der volatilen Kapitalmärkte der Aufbau von Mischsystemen empfohlen.

  • Sichere Finanzierungskonzepte
  • Auswirkungen der aktuellen bAV-Reform
  • Aktuelle BGH-Urteile und die Auswirkungen
  • Garantiemanagement im Zusatzgeschäft
  • Megatrend Digitalisierung


Die Referenten:

Dr. Marco Arteaga, DLA Piper
Hans-Rudolf von Campenhausen, Kirchliche Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen
Dr. Oliver Dilcher, ver.di Bundesverwaltung
Christine Harder-Buschner, Regierungsdirektorin

Marion Harsdorf-Gebhardt, Bundesgerichtshof
Martin Lumpp, ppp4its
Dr. Marius Lüske, OECD
Prof. Dr. Gregor Thüsing, Universität Bonn

  • Dr. Andreas Kasper,
    Aon Hewitt
  • Dr. Friedemann Lucius,
    Heubeck
  • Dr. Siegfried Mennemeyer,
    Mennemeyer & Rädler Rechtsanwälte am Bundesgerichtshof
  • Dr. Udo Niermann,
    Mercer Deutschland
  • Dr. Johannes Schipp,
    Schipp & Partner Rechtsanwälte

Weitere Fragestellungen der Konferenz:

  • Was beinhaltet das Betriebsrentenstärkungsgesetz und welche Konsequenzen hat es für die Öffentliche Zusatzversorgung?
  • Wie lautet die aktuelle Rechtsprechung des BGH zur Gegenwertproblematik?
  • Welche rechtlichen Möglichkeiten bietet die aktuelle Satzungsänderung der VBL?
  • Was ist bei Restrukturierungsmaßnahmen in kommunalen Unternehmen in Zusammenhang mit der Zusatzversorgung zu beachten?
  • Wie lassen sich Garantien und Bestände in der freiwilligen Versicherung sinnvoll steuern?
  • Welche Stellhebel für Wachstums- und Effizienzsteigerung bietet die digitale Optimierung?

An wen richten wir uns mit dieser Jahrestagung?

Mit der Veranstaltung richten wir uns an Führungskräfte in:

  • Öffentlichen und kirchlichen Zusatzversorgungskassen
  • Unternehmen öffentlichen Rechts
  • Kommunen
  • Versicherungen und Banken.

Weiterhin wenden wir uns an Dienstleistungsunternehmen, die auf die Öffentliche Zusatzversorgung spezialisiert sind.

www.twitter.com/finance_live

www.facebook.com/euroforum.de

www.euroforum.de/news