Zusatzversorgung 2018

EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 26. und 27. Juni 2018 in Berlin stattgefunden!

Folgende Zitate geben einen Vorgeschmack auf die Diskussionen der Jahrestagung:

Mit den aktuellen Tarifergebnissen zur bAV im Öffentlichen Dienst haben wir die beitragsorientierte Leistungszusage gesichert und das hohe materielle Niveau erhalten! Das Ziel der Gewerkschaft ver.di bleibt es, das bestehende attraktive Modell zu festigen und auszubauen.

Dr. Oliver Dilcher
Tarifsekretär im Tarifsekretariat des öffentlichen Dienstes
ver.di Bundesverwaltung

 


Die Sanierungsgeldrückzahlung löst keine Probleme, sondern verschiebt sie in die Zukunft. Die Aufgabe muss nun sein, gemeinsam mit den betroffenen Arbeitgebern, neue Lösungen zu finden.

Hans-Rudolf von Campenhausen
Mitglied des Vorstandes
Kirchliche Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen

 


Mit KI können neue geschäftliche Nutzenpotenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette realisiert werden. Blockchain unf Internet of Things beschleunigen diese Entwicklung.

Dr. Andrea Cornelius
Lehrbeauftragte
Hochschule München

 


Arbeitgeber und Arbeitnehmer brauchen mehr Gestaltungsfreiheit bei der Vereinbarung der Altersvorsorge, enge Vorgaben sind nicht mehr zeitgemäß.

Dr. Matthias Forche
Abteilungsleiter Personal
Ostdeutscher Sparkassenverband

 


Auch mit der 22. Satzungsänderung bleibt für ehemalige Beteiligte die Rechtslage weiterhin ungeklärt. Über die 22. Satzungsänderung, als missglückte oder gelungene Nachbesserung, wird die Rechtsprechung entscheiden müssen. Insbesondere auch zur Frage der Möglichkeit weiterer Nachbesserungsversuche.

Elke-Luise Müller
Grundsatzfragen/Justiziariat
DAK-Gesundheit

 


Wenn man die Wirkungen richtig erläutert, sind viele Unternehmen durchaus bereit, auch mehr als 15 % Zuschuss zu zahlen. Gerade darin liegt eine der neuen Chancen des BRSG.

Hubertus Mund
Geschäftsführer
KlinikRente Versorgungswerk

 


Wer jahrelang nichtige und wettbewerbswidrige AGB verwendet, die er tagtäglich in rechtmäßige hätte ändern können, trägt das Risiko dieser Verspätung.

Wilfried Kley
Rechtsanwalt Kley


 


Jede gewonnene Sanierungsgeldklage ist ein Pyrrhus-Sieg: Die steuerliche Privilegierung geht verloren; aber die Finanzierungsbelastung bleibt. Am Ende zahlen alle drauf.

Dr. Friedemann Lucius
Mitglied des Vorstandes
HEUBECK AG

 


Die Finanzierungsgrundlagen der öffentlichen Zusatzversorgung werden aus verschiedenen Richtungen in Frage gestellt. Anfangs haben ausscheidende Mitglieder über den richtigen Gegenwert/Ausgleichsanspruch gestritten. Mittlerweile stellen auch aktive Mitglieder die Zusammensetzung ihrer Beiträge mit Blick auf das Sanierungsgeld in Frage. Sicher ist dabei nur: ohne Finanzierungsbeiträge aktiver und ausscheidender Mitglieder wird es nicht gehen.

Dr. Joachim Grote
Rechtsanwalt/Partner
BLD Bach Langheid Dallmayr

 


Die Zusatzversorgung: allen Herausforderungen zum Trotz ein Leuchtturm in der betrieblichen Altersversorgung!

Dr. Andreas Kasper
Principal
Aon Hewitt

 


Es stellt sich die Frage, ob die langfristigen Ertragsmöglichkeiten auf dem Altar der kurzfristigen Sicherheit geopfert werden müssen.

Christian Mehlinger
Seniorberater, Asset Liability Management
Heubeck AG