Startschuss für die auxmoney Start-up Pitches beim Banken-Gipfel 2019

  • Auftakt für neues Live-Pitch-Format für Start-ups im Rahmen des Handelsblatt Banken-Gipfels in Frankfurt am 4. September 2019
  • Fintechs, Insurtechs und Legaltechs stellen ihre technologischen Lösungen für Banken und Versicherer vor. Start-ups können sich noch bis zum 28. Juni 2019 für die Pitches bewerben
  • Keynote von Top-Banker Jörg Asmussen, Managing Director bei der Investmentbank Lazard und ehemaliger Staatssekretär im Bundesfinanzministerium

Ohne Start-ups keine Digitalisierung?

Die Digitalisierung des Lebens nimmt massiv Fahrt auf. Der Innovationsdruck auf Banken und Versicherungen steigt. Sie suchen nach technologischen Lösungen, um ihr eigenes Angebot zu verbessern und so den gestiegenen Erwartungen ihrer Kunden gerecht zu werden. Auf der anderen Seite gibt es allein in Deutschland mittlerweile rund 800 Fintechs und über 100 Insurtechs. Sie bieten digitale Technologien und Lösungen an, die Banken und Versicherer in ihr eigenes Produktportfolio integrieren oder mit ihren eigenen Angeboten kombinieren können. Für den Kunden bedeutet das: Mehrwert. Dennoch werden viele Potenziale von Kooperationen zwischen Start-ups und etablierten Playern bislang nicht genutzt.

Start-ups stellen sich Banken und Versicherungen vor

Der Grund ist einfach: Oftmals wissen beide Seiten einfach nicht voneinander, erklärt Philip Kamp, Mitgründer von auxmoney. Aus diesem Grund wurde die Idee für die auxmoney Start-up Pitches geboren: „Fast täglich entstehen neue Start-ups, die digitale Lösungen für Banken und Versicherer ermöglichen. Etablierte Player erfahren davon häufig zu spät und drohen den Anschluss zu verpassen. Mit dem Event bringen wir Start-ups mit Banken und Versicherern zusammen. Wir bieten beiden Seiten ein Forum zum Austausch zu praktischen Lösungen für ihr Geschäft.“

Die beste Idee gewinnt

Gepitcht wird nicht um Finanzierung, sondern um die beste Idee: Die Start-ups haben jeweils fünf Minuten, um der Fachjury und dem Publikum aus Finanz- und Versicherungsbranche ihre Konzepte vorzustellen. In den Pitches präsentieren Start-ups zum Beispiel ihre Lösungen in den Bereichen Onboarding, digitale Vermögensverwaltung, Unternehmensfinanzierung, Payment, API-/Plattform-Technologie und Insurance. Das Publikum und eine hochkarätig besetzte Fachjury küren die Gewinner. Das beste Start-up bekommt im Rahmen der exklusiven Abend-Veranstaltung des Handelsblatt Banken-Gipfels den begehrten Diamond Star Award verliehen.

Zur Fachjury gehören:

  • André Bajorat (Founder, figo)
  • Christian Gründl (Leiter Strategie, Data und Organisation, AXA)
  • Franz Welter (Leiter Innovation und Digitalisierung, DZ Bank)
  • Arie Wilder (COO und Geschäftsführer, auxmoney)

Start-ups, die ihr Produkt vor Entscheidern aus Banken und Versicherungen präsentieren möchten, können sich noch bis zum 28. Juni 2019 kostenlos bewerben.

 

Zur Bewerbung