Durch die neue Regulatorik wird der Zugang vereinfacht – Interview mit Malte Rau (Geldspeicher)

Was erhoffen Sie sich von der Teilnahme an den Start-up Pitches?

Grundsätzlich finden wir dieses Format von Veranstaltung immer wieder sehr interessant, da viele neue Kontakte entstehen, die zu spannenden Kooperationen oder neuen Kunden führen können. Besonders reizvoll am auxmoney Startup-Pitch ist allerdings der Branchenfokus. Dadurch erhoffen wir uns viele relevante neue Partnerschaften. Da unsere Technologie im Bereich PSD2 angesiedelt ist, bringen wir viel Stoff für spannende Diskussionen mit.

Warum sollten Kunden ausgerechnet Ihr Produkt nutzen?

Kontodaten sind aktuell eines der am meisten diskutierten Themen in der Bank- und Versicherungsbranche. Durch die neue Regulatorik wird der Zugang vereinfacht und ermöglicht viele neue Anwendungen. In diesem Zusammenhang bieten wir ein paar Abkürzungen und Ideen für die Nutzung dieses neuen Datenuniversums. Dadurch vereinfachen wir die Umsetzung von neuen Anwendungen und reduzieren den damit verbundenen Aufwand. Mehr verraten wir in unserem Pitch.

Welche wichtigen Meilensteine haben Sie auf Ihrem bisherigen Weg erreicht?

In den ersten acht Monaten unserer operativen Tätigkeit haben wir eine Plattform zur Analyse und Nutzung von Kontodaten gebaut. Dabei geht es insbesondere um die Kategorisierung von Transaktionen sowie der Identifizierung von Empfängern bzw. Sendern. Dieses B2B-Produkt bieten wir unter psdtrue.com an. Im Rahmen von Tests mit unseren ersten Kunden konnten wir bereits nach wenigen Monaten mit existierenden Anbietern mithalten. Zusätzlich sind wir mit einer Vertragsmanager-App basierend auf unserer Technologie unter geldspeicher.de an den Start gegangen.

 

 

Malte Rau
CEO
Geldspeicher GmbH