News

Blockchain wird Mainstream und verändert ganze Branchen

Christian Schultze-Wolters, Geschäftsbereichsleiter Blockchain Solutions DACH IBM

Herr Schultze-Wolters, Blockchain war 2018 das beherrschende IT-Thema. Wie wird sich der Hype entwickeln?

Blockchain wird – auch abseits der Anwendung in Kryptowährungen – zum Mainstream. Supply-Chain-Management, Lebensmittelsicherheit und Identitätsmanagement sind nur drei Bereiche, in denen es bereits erfolgreiche Projekte gibt. Das zeigt auch die Entwicklung bei IBM: Wir messen Blockchain eine hohe Bedeutung zu und beschäftigen in diesem Bereich weltweit über 1.600 Experten, Tendenz steigend. Der Verbraucher wird dabei aber kaum merken, dass er von dieser neuen, jungen Technologie profitiert. Der Wandel vom Hype zum Mainstream vollzieht sich für ihn deshalb weitgehend unbemerkt.

Blockchain bringt viele Akteure zusammen und schafft Vertrauen. Wie wird das die Märkte verändern?

Ein Blockchain-Trend ist, dass immer mehr offene Netzwerke entstehen. Diese Netzwerke schaffen Systeme, in denen verschiedenste Unternehmen weltweit und in der Regel branchenübergreifend involviert sind – vom Hersteller über den Logistiker bis hin zum Qualitätsmanagement oder Händler. Unternehmen können dabei drei Ansätze verfolgen, wenn sie Teil der Bewegung werden wollen:

Sie können einem offenen Netzwerk wie TradeLens oder IBM Food Trust beitreten, um zusätzliche Mehrwerte für das eigene Unternehmen zu schaffen wie z. B. Prozessoptimierung, Kostenreduzierung und/oder Effizienzsteigerung. Oder sie schließen sich mit anderen Marktteilnehmern zusammen, um einen Prozess zu beschleunigen oder Kunden besser zu erreichen. Ein Beispiel hierfür ist die Plattform we.trade, die von zahlreichen führenden europäischen Großbanken gemeinsam geschaffen wurde, um den Handel – vor allem für den Mittelstand – zu vereinfachen. Oder aber sie bauen eine eigene Blockchain auf, die im jeweiligen Ökosystem individuelle Herausforderungen adressiert.

Welcher Ansatz für ein Unternehmen der richtige ist, hängt von der Unternehmensstrategie, dem Reifegrad in Sachen Blockchain-Know-how und den zur Verfügung stehenden Ressourcen ab.

Welchen Ratschlag geben Sie den Unternehmen an die Hand, wenn sie sich zum ersten Mal mit Blockchain befassen?

Zunächst würde ich sie beglückwünschen, denn sie haben damit schon mal einen ersten Schritt in Richtung Zukunftssicherung getan. Blockchain wird Strukturen auf der ganzen Welt und in jeder Branche verändern und man kann nur Schritt halten, wenn man sich diesen Herausforderungen aktiv stellt. Gerade deutsche Unternehmen sollten ihre Zurückhaltung in dieser Hinsicht ablegen.

Dann würde ich ihnen raten, zunächst das eigentliche Business-Problem zu identifizieren. Denn Blockchain ist nicht die Lösung für alle Herausforderungen und viele Projekte scheitern an falschen Erwartungen und Zielsetzungen. Nur wer frühzeitig alle relevanten Beteiligten in einer Organisation einbezieht und Prozesse gesamtheitlich durchdenkt, kann dem tatsächlichen Business-Problem auf den Grund gehen. Methoden wie Ideation oder Design Thinking Workshops und das Erstellen eines sog. Minimum Viable Product kommen dann in den nächsten Phasen zum Tragen.

Lehren aus dem Bau von Blockchains

von Lukas Schmidt und Dr. Guido Zimmermann (Landesbank Baden-Württemberg)

Etwas mehr als 10 Jahre nach dem Launch der Blockchain Bitcoin, die das Ziel hatte, den internationalen Zahlungsverkehr zu revolutionieren, stellt sich nach dem Platzen der Blase am Markt für Krypto-„Währungen“ wie Bitcoin oder Ether eine zunehmende Tendenz der Normalisierung in der Evaluation der Blockchain-Technologie (BC-Technologie) ein.

„Lehren aus dem Bau von Blockchains“ weiterlesen

ePaper: Blockchain – Use Cases & Best Practices für Ihr Unternehmen

Praxisbeispiele der Blockchain für die Energie-, IT-, Healthcare-, Immobilien- und Finanzbranche

Der Hype um Blockchain scheint nicht enden zu wollen. Nicht nur die Finanz- und Energiebranche startet ein Pilotprojekt nach dem anderen. Mittlerweile beschäftigen sich von der Pharma- und Chemieindustrie bis zur Logistikbranche immer mehr Player mit dem Potenzial, welches Blockchain bietet und versprechen sich neue Geschäftsmodelle einerseits und massive Kosteneinsparungen andererseits. Einige Best-Practice-Cases möchten wir Ihnen in diesem ePaper vorstellen.

Titel

Vorname*

Nachname*

Position

E-Mail Adresse*

Telefon Nummer*

Firma*

Strasse*

PLZ*

Ort*

Land*


Ja, ich habe die Einwilligungserklärung gelesen und willige der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner im Registrierungsformular angegebenen Daten ein.


 

*Pflichtfelder

 

 

Blockchain und ICOs – Regulierungs- und datenschutzrechtliche Fragen

Als Rechtsanwälte der internationalen Kanzlei Debevoise & Plimpton LLP befassen sich Klaudius Heda und Dr. Friedrich Popp mit regulierungs- und datenschutzrechtlichen Fragen so genannter Initial Coin Offerings (ICOs). Die Rechtsexperten wissen, was Anleger, bei dieser bislang unregulierten Methode des kryptowährungsbasierten Crowdfundings, beachten müssen. „Blockchain und ICOs – Regulierungs- und datenschutzrechtliche Fragen“ weiterlesen

Blockchain ist kein Allheilmittel – sinnvolle Use Cases der Blockchain-Technologie

Der IT-Dienstleister compacer befasst sich mit der Integration und Automatisierung geschäftskritischer Prozesse und setzt dabei unter anderem auf die Blockchain. Dennoch warnt der IT-Experte Lumir Boureanu davor, die Technologie als Allheilmittel zu betrachten. „Blockchain ist kein Allheilmittel – sinnvolle Use Cases der Blockchain-Technologie“ weiterlesen

Blockchain im Immobiliensektor – wie sich die Rolle des Maklers verändert

An der HTW Berlin untersucht Katarina Adam die Auswirkungen der Blockchain auf den Immobiliensektor. Eines steht dabei für die BWL-Professorin fest: Das Berufsbild des Maklers wird sich durch die neue Technologie signifikant verändern.

„Blockchain im Immobiliensektor – wie sich die Rolle des Maklers verändert“ weiterlesen

Wie Blockchain hilft, die Finanzierungslücke im KMU-Bereich zu schließen

Die online Darlehensvermittlung Bitbond nutzt die Blockchain-Technologie, um die Finanzierungslücke im KMU-Bereich zu schließen. Radoslav Albrecht erklärt, wie das Unternehmen auf der ganzen Welt bonitätsstarke Darlehensnehmer mit privaten und institutionellen Anlegern zusammenbringt… „Wie Blockchain hilft, die Finanzierungslücke im KMU-Bereich zu schließen“ weiterlesen

Blockchain und Smart Contracts – erhöhte Flexibilitäten für die Energiewirtschaft

Stefan Jessenberger ist in seiner Rolle bei der Siemens AG nicht nur fasziniert von der Blockchain-Technologie, sondern sieht darin eine Chance, die Art und Weise, wie Energiesysteme interagieren, zu revolutionieren. Im Interview beschreibt er die Vorteile für einzelne Akteure und erklärt, in welchen Bereichen und Geschäftsfeldern die Anwendung besonders vielsprechend ist.

„Blockchain und Smart Contracts – erhöhte Flexibilitäten für die Energiewirtschaft“ weiterlesen

Blockchain und Healthcare – Bonner Start-up will medizinische Forschung revolutionieren

Das Bonner Start-up healthbase möchte mittels Blockchain dem Patienten die Hoheit über seine medizinischen Daten zurückzugeben. Philipp Kanaan erklärt, warum sowohl Patienten als auch die medizinische Forschung von diesem Ansatz profitieren… „Blockchain und Healthcare – Bonner Start-up will medizinische Forschung revolutionieren“ weiterlesen

Blockchain und das Internet of Things – Use Cases für die Industrie

Gemeinsam mit seinem Team entwickelt der Blockchain-Experte Dr. Leif-Nissen Lundbæk kombinierte Blockchain- und IoT-Lösungen für die Industrie. Das Berliner Start-up XAIN wurde auf Basis eines Forschungsprojekts am Imperial College London sowie der University of Oxford gegründet… „Blockchain und das Internet of Things – Use Cases für die Industrie“ weiterlesen