Bitcoin Hard Fork — das passierte nach der Spaltung der Kryptowährung

Hard Fork Bitcoin

Am 1. August spaltete sich die Kryptowährung Bitcoin bei einem Hard Fork der Blockchain in zwei Teile: Wir betrachten die Entwicklung von Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCC) seit dem Hard Fork.

Welce Rolle spielen Kryptowährungen und Blockchain-Entwicklungen wie der Bitcoin Hard Fork für die Finanzwirtschaft? Diskutieren Sie bei Blockchain an einem Tag im November 2017 in Köln mit Experten wie zum Beispiel Dr. Udo MilkauHead of Strategy and Market Development Transaction Banking bei der DZ BANK.

Eine Woche nach dem Bitcoin Hard Fork

Ein bereits länger andauernder Steit innerhalb der Bitcoin-Community hat Anfang August 2017 zu einem Hard Fork geführt. Ein Hard Fork bedeutet laut Wikipedia eine nicht abwärtskompatible Änderung des Bitcoin-Protokolls, die dazu führen kann, dass ältere Clients die Transaktionen aktueller Clients nicht verstehen. Sowohl die Ursachen des Streits als auch die technischen Details zum Hard Fork sind komplex und für Blockchain-„Laien“ schwer verständlich. Dieser Artikel bei elektronik.net erklärt anschaulich, was bei einem Hard Fork passiert. Das Ergebnis des Hard Fork lässt sich aber folgendermaßen auf den Punkt bringen: Anfang August 2017 wurde die Bitcoin-Blockchain gespalten, seitdem existieren die Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCC) parallel.

Die Frage, die sich sowohl unmittelbar Beteiligte (Miner, Nodes) als auch die regulären Bitcoin-Besitzer stellten: Wie entwickeln sich die Kurse von Bitcoin und Bitcoin Cash? Wir haben uns einmal die Entwicklung der beiden Kryptowährungen nach dem Hard Fork angeguckt.

So entwickeln sich Bitcoin und Bitcoin Cash nach dem Hard Fork

Bitcoin verzeichnete unmittelbar nach der Abspaltung einen Fall im Wert, erholte sich aber schnell und setzt seitdem den seit Monaten anhaltenden Aufwärtstrend fort. Heute (07. August, 11 Uhr) ist Bitcoin soviel wert wie noch nie: 1 Bitcoin kostet 2755,55€ und ist damit mehr als viermal soviel wert wie vor einem Jahr. Im August 2016 kostete ein Bitcoin knapp über 530€.


bitcoin price chart

Der erste Kurs von Bitcoin Cash lag bei 350€, steigerte sich kurzzeitig sogar auf über 600€ und machte Bitcoin Cash zur drittwertvollsten Krytowährung nach Bitcoin und Ethereum. Nach ein paar Tagen aber verlor BCC immens an Wert. Aktuell (07.08. 11 Uhr) ist Bitcoin Cash nur noch 224€ wert und liegt somit deutlich unter dem Einstiegswert.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Bitcoin gestärkt aus den ersten Tagen nach dem Hard Fork gegangen ist, während Bitcoin Cash sich erst einmal bewähren muss. Trotzdem wird es spannend bleiben, den Kurs der hoch volatilen Kryptowährungen zu verfolgen.