DSGVO-Schadensersatztabelle: Aktuelle Gerichtsentscheidungen zu Schmerzensgeldern nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

DSGVO-Schadensersatztabelle: Aktuelle Gerichtsentscheidungen zu Schmerzensgeldern nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Vor deutschen Gerichten häufen sich mittlerweile Klagen auf immateriellen Schadensersatz nach Art. 82 DSGVO wegen Datenschutzverstößen. Die Latham DSGVO-Schadensersatztabelle fasst aktuelle Gerichtsentscheidungen in übersichtlicher Form zusammen und gibt einen schnellen Überblick über zugesprochene Schadenssummen.

A. Schadensersatzklagen nach Art. 82 DSGVO

Seit dem 25. Mai 2018 können von Datenschutzverstößen betroffene Personen immateriellen Schadensersatz in Form eines Schmerzensgelds einklagen. Die einzelnen Voraussetzungen des Schadensersatzanspruchs nach Art. 82 DSGVO sind umstritten. Die Rechtsprechung ist uneinheitlich. Allerdings legen einige Gerichte den Schadensbegriff mittlerweile sehr weit aus. Sie argumentieren, dass der zuzusprechende Schadensersatz eine abschreckende Höhe erreichen bzw. eine abschreckende Wirkung haben müsse.

B. Folgen für Unternehmen

Diese Entwicklung kann erhebliche finanzielle und andere Risiken für datenverarbeitende Unternehmen haben. Denn Datenpannen wegen unzureichender IT-Sicherheit oder andere Verstöße gegen datenschutzrechtliche Vorgaben betreffen häufig eine Vielzahl von Mitarbeitern, Kunden oder Geschäftspartnern. Mittlerweile haben sich einige Prozessfinanzierer und weitere Anbieter auf die massenhafte Geltendmachung von DSGVO-Schadensersatzansprüchen spezialisiert. Unternehmen sind daher gut beraten, sich effektiv auf drohende Massenverfahren wegen Datenschutzverstößen vorzubereiten.

C. DSGVO-Schadensersatztabelle

Die Latham DSGVO-Schadensersatztabelle bietet einen Überblick und eine schnelle Orientierung über aktuelle Gerichtsentscheidungen zu Art. 82 DSGVO. Sie stellt Entscheidungen, in denen Gerichte Klägern immateriellen Schadensersatz zugesprochen haben in übersichtlicher Form dar. Insbesondere sind der Tabelle die zugesprochenen Schadenssummen zu entnehmen. Darüber hinaus finden sich in der Tabelle auch Gerichtsentscheidungen, die Schadensersatzklagen abgewiesen haben. Auch diese sollten für eine effektive Vorbereitung auf entsprechende Verfahren berücksichtigt werden.

Die Tabelle finden Sie hier – sie wird regelmäßig mit neuen Entscheidungen aktualisiert.

Weiterführende Ressourcen:

 

Tim Wybitul, Partner, Latham & Watkins LLP