Mobilität neu gedacht – Innovation bei der SBB (Schweizerische Bundesbahnen)

Mobilität SBB Manuel Gerres

Die Mission von Manuel Gerres, Head of Digital Development & Startup Business bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ist eindeutig: Die SBB sollen das Eintrittstor zur Mobilität in der Schweiz bilden. Im Interview gibt Gerres einen Einblick in das Digitalisierungs- und Innovationsprogramm des Unternehmens.

Wie Mobilität neu gedacht werden kann und muss,
erfahren Sie im Oktober 2016 in Hamburg bei FUTURE MOBILITY.

Manuel, du bist bei SBB für digitale Entwicklungen verantwortlich. Wie und wann ist dieses Digitalisierungsprogramm entstanden?

Begonnen haben wir vor gut 4 Jahren. Zu Beginn mit einem klassischen „Lab-Ansatz“ und sehr extern gehalten, mittlerweile integriert als Kompetenzzentrum für die verschiedenen Geschäftsfelder. Von Technologiescouting bis hin zur Linienimplementierung neuer Technologien und Geschäftsmodelle unterstützen wir die internen Kolleginnen und Kollegen im Transformationsprozess.

Wie funktioniert die Initiative SBB Start-up? Kooperiert ihr mit externen Start-ups oder ist dies intern ausgerichtet?

Ein Großteil unserer Aktivitäten fokussiert Partnerschaften mit externen Technologieunternehmen. Oftmals auch Startup-Unternehmen. Die Schnelligkeit und den Technologiefortschritt finden wir vor allem außerhalb des Unternehmens. Wir können dies dann u.a. mit Reichweite, Assets und Kundenzugängen skalieren. In den letzten Monaten kommen aber auch immer mehr interne Projektkonzepte auf uns zu. Wir unterstützen dann passende Technologiepartnerschaften, um Prozesse aufzusetzen und auch aus stark intern getriebenen Ideen marktfähige Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Inzwischen sprießen neue Mobilitätsanbieter wie Pilze aus dem Boden. Als Endverbraucher habe ich immer mehr Alternativen zum klassischen Straßen- und Schienenverkehr. Wie siehst du die Rolle der SBB in diesem dynamischen Umfeld der Mobilität?

Wir wollen ganz klar unserer Rolle als Mobilitätsanbieter stärken und ausbauen. SBB soll das Eintrittstor zur Mobilität in der Schweiz bilden. Um dies sinnvoll für den Kunden zu gewährleisten, öffnen auch wir uns und docken neben den klassischen traditionellen Mobilitätsservices auch neue Dienstleistungen mit an. So, dass der Kunde aus einer Hand seine Mobilität organisieren kann und nicht über verschiedenste Anbieter gehen muss. Mit der Reichweite der SBB und auch der Brandstärke sind wir dafür der passenden Anbieter.


Manuel GerresManuel Gerres verantwortet seit 2012 die Entwicklung digitaler Prozesse, Geschäftsmodelle und Services im B2C und B2B Umfeld der Schweizer Bundesbahn als Head of Digital Development. Unter anderem ist er für den Aufbau und die Koordination des internationalen Partnernetzwerks verantwortlich, welches durch Startups und Innovationstreiber die Digitalisierungsvorhaben der SBB weiter vorantreiben soll. Als internationaler Keynote-Speaker und Autor engagiert sich Manuel auch als Mentor in den Bereichen digitale Transformation und Startup-Business.

In seinem Vortrag bei #fumo16 erläutert Manuel Gerres anhand von Best-Practice-Beispielen, welche Aspekte im Rahmen eines Digitalisierungs- und Innovationsprogrammes – von den Anfängen bis hin zu strategischen Vorgehensweisen – zu beachten sind.