Es muss nicht immer Neubau sein


Es muss nicht immer Neubau sein

Für unser Wirtschaftssystem und damit auch die Immobilienwirtschaft wird die Frage immer relevanter, wie man Kapital dafür belohnt, wenn es ökologisch eingesetzt wird. Auf die Bereitstellung von Logistikflächen übertragen bedeutet dies die Abwägung, welche der häufigsten Entwicklungsoptionen die ökologisch nachhaltigste ist. Die ökologische Bewertung einer Halle basiert dabei auf dem langfristigen CO2-Verhalten der jeweiligen Immobilie. Die generierten CO2-Äquivalente für eine Nutzungsdauer von 20 Jahren können dabei über das Ökobilanzmodell berechnet werden und inkludiert auch die in den Gebäuden enthaltende „graue Energie“.

Die ökologische Bewertung (ÖB) im Zeitverlauf zeigt, welche Entwicklungsoption bis zu welchem Zeitpunkt klimaneutraler ausfällt.

Quelle: GARBE Research

Es zeigt sich: Sanierte und unsanierte Hallen verfügen über einen Startvorteil aufgrund der neutralen grauen Energie der Bauphase. Beide Neubauvarianten hingegen erzeugen zunächst einmal graue Energie, d. h. die Kurvenverläufe starten bereits mit einem „CO2-Überhang“. Es dauert zwischen acht und neun Jahren, bis sich die höhere energetische Effizienz des Neubaus auf der grünen Wiese positiv auf die Ökobilanz auswirkt. Die Ökobilanz vom Abriss/Neubau ist durch das Materialrecycling beim Abriss sogar marginal besser. Ansonsten verhalten sich beide Entwicklungsoptionen identisch. Die Ökobilanz einer sanierten Bestandsimmobilie schneidet im Betrachtungszeitraum von 20 Jahren am besten ab. Erst danach wäre davon auszugehen, dass sich der CO2-Fußabdruck der beiden Neubauvarianten ökologisch amortisiert und besser abschneidet als ein Sanierungsobjekt.

Ein Neubau ist ökologisch gesehen also nicht immer die beste Option. Wie immer kommt es aber auf den Einzelfall an. Mehr Informationen und Hintergründe dazu finden Sie online unter: https://www.garbe-industrial.de/graue-energie-bauwirtschaft-nachhaltigkeit/

Autor: Tobias Kassner, Head of Research bei GARBE Industrial Real Estate GmbH