Interview mit Felix Zilling, Deutsche Logistik Holding GmbH & Co. KG


Interview mit Felix Zilling Deutsche Logistik Holding GmbH & Co. KG

Interview mit Felix Zilling (Geschäftsführer Deutschland, Deutsche Logistik Holding GmbH & Co. KG – A Company of the Zech Group) im September 2020

Wie würden Sie die aktuelle Stimmung in der Logistik-Immobilien-Branche bzw. auf dem Investment-Markt beschreiben?

Die Asset Klasse Logistik hat sich als extrem Krisenresistent erwiesen. Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen und sagen, dass Corona der ganzen Branche Flügel verliehen hat. Die Stimmung ist aktuell sehr gut und der „Hunger“ der Investoren nach krisenfesten Produkten groß.

Was sind die Themen, die gerade brennen? Was treibt die Branche um?

Sowohl die Transformation der alten Industrie, z.B. im Automobilsektor, hin zu nachhaltigen und Ressourcen schonenden Alternativen als auch der stetig wachsende und durch Corona beflügelte e-commerce treiben den Markt. Brennende Themen sind nach wie vor die Flächen- und Personalknappheit. Wir sind aktuell sehr erfolgreich dabei ein Brownfield – Projekt umzusetzen und gehen fest davon aus, dass dieses Thema in Zukunft weiter zunehmen wird.

Wo sehen Sie Herausforderungen und was kann man dagegen tun?

Zum Einen ist es, vor allem vor dem Hintergrund der Klima-Debatte, immer noch die alte Diskussion über die Akzeptanz der Asset Klasse bei Kommunen und Bevölkerung und zum Anderen führt der stetig wachsende e-commerce zum Verkehrskollaps in den Städten.

Die Lösung für das Thema Immobilie liegt darin, CO2 – optimierte, bestenfalls neutrale, Gebäude zu entwickeln die auch optisch anders wahrgenommen werden. Hier ist noch ein Weg zu gehen aber es zeichnen sich flexible Lösungen ab. Wichtig ist dabei natürlich, den Fokus der Nutzer – unserer Mieter – nicht aus den Augen zu verlieren, die mit der Immobilie noch Geld verdienen müssen.

Das Thema Verkehrskollaps ist sehr vielschichtig und wird uns noch über Jahre hinweg beschäftigen. Eine Patentlösung liegt noch nicht auf dem Tisch.

Wie sieht Ihre Entwicklungsstrategie aus? Was ist Ihr Rat für die Zukunft?

Einkauf von Brownfields um aus alt und schmuddelig neu und umweltfreundlich zu machen, Effizienzsteigerung der Immobilien, da wo möglich, durch Mehrgeschossigkeit und flexible Logistiklösungen
Mein Rat für die Zukunft heißt, dass es nicht alle, also Nutzer, Kommunen und Investoren nur auf den Entwickler schieben können, die Weichen für die Zukunft zu stellen, sondern dass alle sich bewegen müssen um gemeinsame Lösungen zu findenn