Stellungnahme zum Coronavirus

Agile Zusammenarbeit für Ihr Team

18.10.2019Personal & ManagementTeam , Agilität “Bad teams work in the same space. Good teams work together.” – Simon Sinek

In der agilen Zusammenarbeit wird das klassische Managementverständnis auf den Kopf gestellt zugunsten dienender und hinterfragender Führung. Doch was heißt das und was können Sie als Leader konkret tun, um Ihr Team in Punkto Agilität nach vorne zu bringen?

In Zeiten von Globalisierung und Digitalwirtschaft erleben wir einen nie dagewesenen Umbruch von Geschäftsmodellen, Produkten und Technologien. Bürokratie und Top-Down Management haben in vielen Wirtschaftszweigen ausgedient. Stattdessen sind Dynamik und Flexibilität sind gefragt – agiles Arbeiten eben.

Im Zentrum der Agilität steht eine eigenverantwortliche, selbstgesteuerte Teamarbeit. Das Team entscheidet gemeinsam, welche Arbeitspakete in welchem Zeitraum vom wem bearbeitet werden. So gehören zum Beispiel tägliche kurze Meetings, eine Offenlegung von Projektabläufen und Aufgaben sowie regelmäßige Feedbackschleifen fest ins agile Repertoire.

Ohne eine offene Kommunikation, die größtmögliche Transparenz von Arbeitsfortschritten, Vertrauen und der Bereitschaft zum Feedback kann das nicht funktionieren. Dr. Jeff Sutherland, einer der Erstunterzeichner des Agilen Manifests, sagte: „[Agiles Arbeiten] ist wie das Zusammensetzen einer Schweizer Uhr. Wenn alle miteinander verzahnten Teile zusammenarbeiten, geschehen große Dinge.“

In der agilen Zusammenarbeit wird das klassische Managementverständnis auf den Kopf gestellt zugunsten dienender und hinterfragender Führung. Doch was heißt das und was können Sie als Leader konkret tun, um Ihr Team in Punkto Agilität nach vorne zu bringen? Wir haben einige Tipps für Sie zusammengetragen:

  1. Setzen Sie konsequent auf die Selbstverantwortung des Teams. Koordinieren Sie Prozesse, statt diese vorzugeben. Nehmen Sie Abstand von Mikromanagement, schenken Sie Vertrauen und bilden Sie einen Freiraum, in dem kreative Problemlösung möglich ist.
  2. Verfallen Sie gleichzeitig nicht in eine „Laissez-faire“-Haltung. Stützen Sie Innovationen durch eine professionelle Moderation von Teamprozessen, damit das Team effiziente Diskussionen führen kann. Stellen Sie die richtigen Fragen, so dass gute Ergebnisse erreicht werden, und sichern Sie diese Ergebnisse.
  3. Sorgen Sie für ein regelmäßiges, am Besten tägliches Zusammenkommen des Teams, um Fortschritte und Hindernisse zu besprechen.
  4. Ermutigen Sie Ihr Team zu einer klaren Prioritätensetzung auf Ergebnisse mit dem größten Mehrwert. Lenken Sie dabei den Fokus immer wieder auf den Kunden und dessen Bedürfnisse.
  5. Beseitigen Sie Hindernisse der Zusammenarbeit, damit die Teammitglieder sich ungestört dem Schaffen von Mehrwert widmen können.
  6. Entwickeln Sie agile Vorgehensweisen weiter, in dem Sie die Bereitschaft zum Hinterfragen des Status Quo fördern.
  7. Schaffen Sie eine Fehler- und Feedbackkultur, in der Lernprozesse, Experimente und Entwicklung wertgeschätzt werden und nicht Perfektion.
  8. Fördern Sie Kompetenzen durch gezieltes Coaching einzelner Teammitglieder und des ganzen Teams dort, wo Sie Entwicklungspotentiale sehen.
  9. Sorgen Sie in der Teamzusammenarbeit dafür, dass jeder seine Stärken und Schwächen kennt, offen damit umgeht und seine Ressourcen eigeninitiativ einbringt.
  10. Bilden Sie eine Brücke zwischen der traditionellen hierarchischen und der agilen Welt, indem Sie für Akzeptanz bei wichtigen Stakeholdern werben.


In unserem Seminar „Vom Team zum Spitzenteam“ erfahren Sie, wie Sie Ihre eigene Teamführungskompetenz optimieren können. Sie lernen unter anderem, wie Sie auf Basis des Verhaltensmodells von Insights Discovery die Stärken und Ressourcen verschiedener Charaktere erkennen und für den Teamerfolg nutzen. Das Ziel dieses Seminars ist es, anschaulich und erfahrungsorientiert neues Wissen aus der Verhaltenspsychologie zu vermitteln, um neue Formen der Zusammenarbeit zu förde