Stellungnahme zum Coronavirus und Hygienekonzept bei Live Events

Resilienzmanagement lernen - Mit Stresssituationen umgehen

17.06.2013Personal & ManagementPsychologie, Softskills, SabineFlechner

Mit Stresssituationen umgehen

Warum gehen manche Menschen mit Stresssituationen leichter um als andere? Sie kennen das vielleicht: An manchen Tagen ist einfach der „Wurm drin“. Morgens leicht verschlafen aufgestanden, dann ist auch noch nicht mehr genug Kaffee da. Der übliche Parkplatz ist besetzt, nach 10 Minuten Parkplatzsuche finden Sie endlich eine Lücke – leider neben einer riesigen Pfütze. Beim hektischen Aussteigen bleiben Sie mit dem neuen Pullover an der Türe hängen…

Resilienzmanagement

An solchen Tagen hat man das Gefühl dass alles einfach nur schiefgehen kann. Der Druck im Büro, mit dem Sie sonst souverän umgehen, ist an diesen Tagen zu viel und irgendwann kommt dann der Moment, an dem man die Fassung verliert.

Resilienzmanagement – Was ist das?

In der Psychologie wird die Fähigkeit, mit Stress, Konflikten oder Krisen umzugehen Resilienz genannt. Umgangssprachlich bezeichnen wir Menschen, die eine große innere Stärke besitzen, als „Stehaufmännchen“ – keine unpassende Metapher für Resilienz. Resiliente Menschen haben nicht einfach weniger Stress oder Pech, doch sie sind widerstandfähiger gegen deren Folgen. Sie lassen sich nicht unterkriegen, fangen immer wieder neu an, finden immer wieder Kraft und Gelassenheit.

Was genau machen diese Menschen anderes?

Was wäre, wenn Sie in Stresssituationen ruhiger reagieren könnten? Wenn Sie sich schnell erholen könnten von kleinen und auch größeren Pannen und die nächste Herausforderung geradezu freudig erwarteten? Wir haben Ihnen die wichtigsten Punkte aufgelistet: Was genau machen resiliente Menschen anders, wenn sie gelassener mit Situationen umgehen.

  • Selbstvertrauen, Verantwortlichkeit und eine positive Grundhaltung: Resiliente Menschen vertrauen darauf, dass sie die Gegebenheiten beeinflussen können. Es ist nicht so, dass Ihnen etwas „passiert“, sondern sie haben ihr Handeln verantwortlich in der Hand
  • Konzentration auf das Positive & Wesentliche: Fokussieren Sie sich auf die Lösung von Problemen, anstatt auf deren Entstehungshintergründe. Überlegen Sie sich, wie oft Sie in der Vergangenheit bereits Probleme erfolgreich bewältigen konnten!
  • Gute Freunde & ein gutes Netzwerk: Stabile Beziehungen sind wichtig und gemeinsam ist man (noch) etwas stärker. Suchen Sie sich Gleichgesinnte – aber nicht die, die auch nur gestresst sind, sondern die mit sonnigem Gemüt J Gute Freunde oder eine gute Kollegin kann man auch mal um Hilfe bitten!

Für ein intensives und erfolgreiches Training im Umgang mit Stress und Konflikten lernen Sie beispielsweise in unserem Seminar „Druck widerstehen – Stress abbauen“.

 

Autor. Sabine Flechner, Online Marketing Managerin EUROFORUM

XING: https://www.xing.com/profile/Sabine_Flechner