BFH zum gewerblichen Grundstückshandel


BFH, PM vom 16.07.2020 / Viola C. Didier, RES JURA Redaktionsbüro

Umfangreiche Bau- und Erweiterungsmaßnahmen, die der Steuerpflichtige bei bevorstehender Veräußerung an einer langjährig privat vermieteten Immobilie vornimmt, können dazu führen, dass das Grundstück einem gewerblichen Betriebsvermögen zuzuordnen ist und ein gewerblicher Grundstückshandel vorliegt. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) jetzt klargestellt.

Artikel als PDF-Download