Programmvorschau

PLENUM

neu

NEUER VORSITZENDER DES FORUMS:

Hans-Joachim DiercksHans-Joachim Diercks
Head of Global Service Management
Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG

 

neu

Ice Breaker Session zu Beginn des Forums – Ihre Chance
für ein besseres Kennenlernen

In der Ice Breaker Session haben Sie die Möglichkeit direkt mit Fachkollegen in Kontakt zu treten, die sich ähnlichen Fragestellungen gegenüberstehen wie Sie.

 

neu

Vorträge im Plenum zu:

  • Der Service Desk im komplexen Anforderungsgefüge mobiler Endgeräte und interner Schnittstellen
  • Automatisierungsmethoden im Service Desk
  • Die Retained IT im Spannungsfeld zwischen interner und externer Delivery
  • IT und Devices 2020 und die Auswirkungen auf den Service Desk
  • Predictive Maintenance und Condition Monitoring: Self Healing physischer Objekte

 

neu

KEYNOTE
Der Service Desk als Schaltstelle zwischen IT und Kunden in der adidas Group

  • Strategien zur Imagestärkung von Service Desk und IT
  • Die Kundenschnittstellen des Service Desks der adidas Group
  • Kundenbegeisterung im Service Desk der adidas Group
  • Der User als leibhaftiger Kunde: Showrooms für Hardware-Endgeräte (in IT-Shops)

Darius LangnerDarius Langner
Manager Infrastructure Operations HQ & Market Central Germany
adidas group

 

neu

SPECIAL SPEAKER
„Geist ist geil“ – Gedächtnistrainer Markus Hofmann sorgt für Unvergesslichkeit

Das Service Desk Forum 2013 wird Ihnen für immer in Erinnerung bleiben! Nicht nur wegen großartiger Referenten, sondern auch weil Markus Hofmann Ihnen Methoden nahebringt, mit denen Sie nichts vergessen. Lernen Sie in 90 Minuten Ihren Geist zu trainieren. Behalten Sie erworbenes Know-How bei sich. Ihre Skills sind wertvolles Gut für die Bearbeitung immer wieder kehrender komplexer Anforderungen an den Service Desk.

Markus HofmannMarkus Hofmann

 

PARALLELE FOREN

 A
Vortragsforum zu aktuellen Themen aus dem Service Desk

  • Self-Service-Marketing: Self-Service als Benefit für den Empowered User positionieren
  • „Wissensinseln“ im Unternehmen und im Service Desk zusammenführen
  • Skill-Management angesichts heterogener Endgeräte und Multi Device Management
  • Effizientes Prozessmanagement im Service Desk
  • Multichannel-Strategien
  • Mitarbeitermotivation im Service Desk

 

neu

B
Interaktives Forum für den internen Service Desk

Der interne Service Desk zwischen 1st, 2nd, 3rd Level und Self-Service

  • Zusammenarbeit zwischen 1st, 2nd und 3rd level
  • Koordination und Monitoring von Tickets
  • DevOps an der Schnittstelle von IT-Betrieb und Softwareentwicklung
  • Den Komplexitätszuwachs im Multi Device-Umfeld bewältigen
  • Virtualisierte Service-Desk-Einheiten organisieren und wirkungsvoll führen
  • Sourcing-Konzepte und Support für Cloud Services

 

neu

C
Interaktives Forum für den Service Desk für externe Kunden

Der Service Desk für externe Kunden von Software- und Hardware-Anbietern, Providern und Hostern B2B und B2C

  • Service im Spannungsfeld zwischen Kundenerwartungen und SLAs
  • Wirtschaftliche Bedeutung des Supports für das Hardware-/Software-Produkt
  • Local Entities: globaler Desk – nationale Herausforderungen
  • Der Service Desk als Schnittstelle zum externen Kunden
  • Services in Abhängigkeit vom Profil des Kunden
  • Community-Lösung vs. Klassischer Service Desk

 

ROUND TABLES: Im Anschluss an drei Kurzvorträge diskutieren Sie mit den Referenten an Thementischen. Nutzen Sie die Gelegenheit, die Thesen mit dem Referenten zu diskutieren und Ihre Fragen zu stellen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Erste Referentenzusagen für die parallelen Foren

Dieter FrenschReinhard Lößner

Dieter Frensch, Bereichsleiter Helpline Services, T-Systems International GmbH
Reinhard Lößner, Leiter Service Desk, BWI Informationstechnik GmbH

Jessica Jans, Teamverantwortliche Filialservice, dm-drogerie markt GmbH + Co. KG/FILIADATA GmbH
Sabine Schnabel, Teamleitung „IT-Service-Management und Vergabe“, Fachbereich Informations technologie, Stadt Mannheim

Gemeinsame Abendveranstaltung

in der Kupferberg Terrasse, Mainz

  • Gemeinsames Essen im Fürst von Bismarck-Saal
  • Cross-Table Dinner mit Speed Networking: ein Tischwechsel zwischen Vorspeise und Hauptgang
  • Besichtigung der Sektkellerei nach dem Dessert