Auf direktem Weg zum Grünstrom

Power Purchase Agreements (PPAs), also direkt zwischen Erzeuger und Abnehmer geschlossene Stromlieferverträge, sind der Trend der die erneuerbare Energiewelt derzeit bewegt. Europaweit laufen Projekte erfolgreich. Deutschland entwickelte sich zuletzt schneller als erwartet.

Im Herbst 2017 schlossen Microsoft und Vattenfall einen Zehnjahresvertrag über die Versorgung mit Grünstrom aus dem Windpark Wieringermeer in den Niederlanden. Im Mai 2018 gab Facebook bekannt, dass es mit Vattenfall einen Vertrag für neue Rechenzentren in Skandinavien geschlossen hat. Diese werden mit grüner Energie aus einem Windpark in Norwegen versorgt.

Neue Nachhaltigkeit

Der Kauf und Verkauf von Energie über langfristige PPAs ist nichts Neues. Über mehrere Jahrzehnte hinweg bestanden Versorgungsverträge mit energieintensiven Kunden, die von festen Preisen profitieren wollten.

Neu ist, dass immer mehr Kunden an erneuerbaren Energien interessiert sind, um ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Die Antwort auf diesen Wunsch sind PPAs. Unternehmenskunden erhalten Grünstrom aus Wind- oder Solaranlagen. Gleichzeitig gewinnen Anlagenbetreiber in Zeiten sinkender oder ganz entfallender Förderungen Planungssicherheit.

Technologieunternehmen als Vorreiter

Tech-Unternehmen wie Google, Facebook und Amazon zählen zu den Ersten im Markt. In Europa erfüllen Städte wie Frankfurt, Amsterdam und London die Funktion von Datenknoten und die Datennutzung steigt in allen Ländern exponentiell an. Deshalb sind Rechenzentren für PPAs äußerst interessant. Aber auch in traditionellen Industriebranchen wächst das Interesse.

Das EEG System erschwert PPAs in Deutschland

Langfristige Lieferverträge gibt es auch hierzulande, jedoch meist in Form von Direktvermarktungsverträgen auf Basis des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). PPAs erwiesen sich in diesem regulatorischen Umfeld bislang als wenig attraktiv.

Das kann sich aber schon bald ändern. Und zwar wenn die EEG-Vergütungen weiter sinken und die Förderung für Altanlagen ausläuft.

Vattenfall hat es sich zur Aufgabe gemacht, Industriekunden  auf dem Weg hin zu einer klimafreundlicheren Energienutzung zu unterstützen. PPAs sind eine Möglichkeit. Daneben bietet Vattenfall seinen Kunden ein breites Produktspektrum an, unter anderem Marktzugangslösungen und Portfolio Management.