Events in Zeiten von Corona

Corona macht’s nötig und möglich: Wir bieten Ihnen hochwertige digitale Veranstaltungen mit exklusiven Inhalten und neuen Formaten der Interaktion und Information.

Gleichzeitig möchten wir Ihnen ermöglichen, sich wieder vor Ort mit anderen Teilnehmer:innen auszutauschen, sobald die Rahmenbedingungen es zulassen. Daher prüfen wir dies kontinuierlich und ergänzen unsere Events kurzfristig um entsprechende Elemente. Die Gesundheit aller Beteiligten hat dabei höchste Priorität.

Regionale Energiekonferenz Ostdeutschland 2014

Vorreiter bei den Erneuerbaren Energien – und Jetzt?! EUROFORUM KonferenzDiese Veranstaltung hat bereits am 20. Oktober 2014 in Erfurt stattgefunden!

Programm

20. Oktober 2014, Erfurt

8.45 – 9.15
BUSINESS-BREAKFAST:
Kommen Sie ein wenig früher und knüpfen Sie bei einem gemeinsamen Frühstück erste Kontakte!

9.15 – 9.25
Begrüßung durch den Vorsitzenden und EUROFORUM
Thomas Kästner, Executive Director, Transaction Services, Ernst & Young GmbH, München

9.25 – 9.35
Grußwort des Gastgebers
Peter Zaiß,
Geschäftsführer, Stadtwerke Erfurt GmbH, Erfurt

Ostdeutschland als Vorreiter der Energiewende – Welche Rahmenbedingungen schafft die Politik, um diese Position zu verteidigen?

9.35 – 10.00
KEYNOTE
Die wirtschaftspolitische Bedeutung der Energiewende für Thüringen – Wo liegen die Herausforderungen und wo die Prioritäten?
Uwe Höhn,
Minister, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie, Erfurt

10.00 – 10.45
PODIUMSDISKUSSION
Energiewirtschaft in Ostdeutschland – Von der Braunkohle bis zur Energiewende: Wie kann der Osten seine Spitzenposition behaupten und den Wirtschaftsstandort stärken?

  • Werden für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien die richtigen energiepolitischen Anreize gesetzt?
  • Integration Erneuerbarer Energien – Lösungsmöglichkeiten und Potenziale im Osten
  • Kohle- und Gaskraftwerke benötigen neue Rahmenbedingungen: Welche Konzepte sind erfolgversprechend? Welches Marktdesign braucht der Osten?
  • Wie kann die Rolle der Stadtwerke als regionaler Wirtschaftsfaktor gestärkt werden?
  • Faktor Wirtschaftlichkeit: Arbeitsplätze und Exporte nachhaltig sichern

Moderation: Thomas Kästner
Teilnehmer:
Uwe Höhn
Dr. Thomas Hofmann,
Hauptgeschäftsführer, Industrie- und Handelskammer zu Leipzig, Leipzig
Michael Jungclaus, Energiepolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion Brandenburg, Potsdam
Klaus Olbricht, Präsident der Industrie- und Handelskammer Magdeburg, Magdeburg
Karel Schweng, Geschäftsführer, SWE Energie GmbH, Erfurt

10.45 – 11.00 Fragen und Diskussion
11.00 – 11.30 Pause mit Kaffee und Tee

11.30 – 11.45
Verteilnetz 2.0 – Wie intelligent müssen und können die Netze im Osten werden?

  • Herausforderung: Integration der Erneuerbaren Energien muss gelingen
  • Ausbau oder intelligente Steuerung: Welche Möglichkeiten gibt es?

Ralf Hiersig, Geschäftsführer, Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH, Halle

Die Wirtschaftlichkeit von Erneuerbaren Energien im Blick – Mit technischen Innovationen und Geschäftsmodellen erfolgreich in der Region sein!

11.45 – 12.05
EEG 2.0: Erste Erfahrungen mit den neuen Rahmenbedingungen

  • Ausschreibungsmodell: Wie geht man das an?
  • Welche Möglichkeiten werden der Direktvermarktung eröffnet?
  • Streitpunkt Eigenerzeugung: Wie ist das jetzt geregelt?

Guido Brucker, M.A., Rechtsanwalt und Partner, Scholtka & Partner Rechtsanwälte, Berlin

12.05 – 12.35
IDEENSCHMIEDE MIT DISKUSSION
Moderation: Thomas Kästner

EEG 2.0 – Welche Chancen ergeben sich für EE-Anlagenbetreiber in der Direktvermarktung?
Dr. Thomas Pilgram, Geschäftsführer,
Clean Energy Sourcing AG, Leipzig

Virtuelle Kraftwerke, Pooling, Regelenergiemarkt – mit Flexibilität am Markt Geld verdienen!
Ulrich Gerigk,
Leiter Virtuelle Kraftwerke, Energy2market GmbH, Leipzig

12.35 – 12.45 Fragen und Diskussion
12.45 – 14.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 – 14.15
Wer finanziert die Energieprojekte in Ostdeutschland?
Dr. Martin Gude,
Abteilungsleiter, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Technologie, Erfurt

Neue Chancen für den Energieträger Gas und die Zukunft des Wärmemarktes

14.15 – 14.30
Gasmarkt Deutschland: Potenziale im Verkauf und Vertrieb
Oliver F. Hill,
Prokurist und Direktor Gasverkauf Deutschland, VNG – Verbundnetz Gas AG, Leipzig

Die ostdeutschen Stadtwerke zwischen konventionellen und regenerativen Energien – Perspektiven unter neuen Rahmenbedingungen

14.30 – 14.50
Zwischen klassischem Basisgeschäft und neuen Zukunftsansätzen: Situation – Bedürfnisse – Handlungsoptionen – Erfolgsfaktoren!
Christophe Hug,
Geschäftsführer, Tilia GmbH, Leipzig

14.50 – 15.20 Pause mit Kaffee und Tee

15.20 – 15.40
Breit aufgestellt mit Breitband & Co.: So gewinnen Sie Kunden!
Thomas Zänger,
Geschäftsführer, Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Dessau

15.40 – 16.00
Kleine Stadtwerke unter Druck – Wie müssen sich Stadtwerke im Osten aufstellen?
Dr. Alfred Kruse,
Geschäftsführer, Stadtwerke Burg GmbH, Burg

16.00 – 16.20
Wie kann die Profitabilität eines Stadtwerkes gesteigert werden? Wo lohnen sich Investitionen?
Detlef Koch,
Geschäftsführer, Stadtwerke Haldensleben GmbH, Haldensleben

16.20 – 16.40
Kundenbindung und Absatzsicherung durch neue Produkte und Dienstleistungen in der Vermarktung von Blockheizkraftwerken
Michael Groß,
Leiter Vertrieb, Lichtblick Zuhause Kraftwerk GmbH, Hamburg

16.40 – 17.30
PODIUMSDISKUSSION
Der Umbau der Energieversorgung und die Suche nach neuen Geschäftsfeldern – Wo liegen Chancen für Stadtwerke im Osten?

  • Welche politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen prägen die Stadtwerkelandschaft in Ostdeutschland? Wo muss nachgebessert werden?
  • Welche neuen Geschäftsmodelle für Stadtwerke gibt es in den ostdeutschen Bundesländern?
  • Das Geschäft mit der Fernwärme: Ist es wirklich so einfach?
  • Kampf um Konzessionen: So lohnt sich das Engagement!
  • Wie sieht der Umgang mit dem konventionellen Kraftwerkspark aus?
  • Was bedeutet der Rekommunalisierungstrend im ländlichen Raum für die Versorgungslandschaft?
  • Warum stammen so viele Investitionen in Erneuerbare von privaten Investoren?
  • In welchen Energiemix sollte ein Stadtwerk investieren?

Moderation: Thomas Kästner
Teilnehmer:
Christophe Hug, Michael Groß, Detlef Koch, Dr. Alfred Kruse, Thomas Zänger

17.30 – 17.45 Abschlussfragen und Diskussion

17.45 Ende der Konferenz