IT & Telekommunikation

News, Erfahrungen und Lösungsansätze rund um Big Data, Datenschutz, IT Service & Support, Future Workplace, Mobile Payment und NFC sowie Themen und Aspekte aus dem Online-Marketing

Aktuelle Tweets

Aktuelle Veranstaltungen

von Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Wahlster

Nur mit Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) wie dem maschinellen Lernen kann die digitale Transformation von Bestandsfabriken in moderne Smart Factories mit dem notwendigen hohen Entwicklungstempo gelingen. Als ich zusammen mit den Kollegen Lukas und Kagermann im Jahr 2011 den Begriff „Industrie 4.0“ erstmals definierte, haben wir die Einführung des Internet der Dinge in die Fabrik als ersten Schritt in Richtung Industrie 4.0 vorgestellt.

Tags: Künstliche Intelligenz, Artificial Intelligence, Deep Learning

Digitalisierung und Big Data bedeuten für Rocket Data Intelligence weitaus mehr als die Entwicklung von zukunftssicheren Lösungen, welche der stetig steigenden Datenmenge unseres Klientel gewachsen sind. Eine unstrukturierte Ansammlung großer Datenmengen, ohne zusätzliche Verknüpfungen/Korrelationen automatisiert zu integrieren, bringt einem Unternehmen selten einen Mehrwert.

Tags: Digital Twin, Produktlebenszyklus, Smart Data

Erst kürzlich hat Ex-Präsident Obama ein Strategiepapier veröffentlicht, bei dem er als eine der großen Herausforderungen die Transformation der Gesellschaft durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz benennt. Diese Transformation wird getragen von den Durchbrüchen in den letzten fünf Jahren auf dem Gebiet des sogenannten „Deep Learning“ und den tiefen Neuronalen Netzen. Diese speziellen Neuronalen Netze simulieren das Verhalten eines menschlichen Gehirns, um den Funken der Intelligenz in die Maschinen zu bringen.

Tags: Digitalisierung, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz

Wie wird Industrie 4.0 ein Erfolgsmodell? Allgemein akzeptierte technische Standards sind erforderlich – und vitale, unternehmensübergreifende Partnerschaften.

1. Einführung
Die Schaffung eines einheitlichen Datenschutzrechts für die Europäische Union war das Ziel, auf dessen Verwirklichung vier Jahre lang hingearbeitet wurde. Das Ergebnis ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), welche am 04. Mai 2016 im Europäischen Amtsblatt veröffentlicht wurde. Sie wird am 25. Mai 2018 in den EUMitgliedsstaaten in Kraft treten. Da die EU-DSGVO als Verordnung ausgestaltet ist, bedarf sie keiner Umsetzung in nationales Recht und wird in Deutschland in weiten Teilen das heute anwendbare Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) ersetzen. Aus der EU-DSGVO ergibt sich ein weitreichender Umsetzungsbedarf für die Unternehmen.

Tags: EU-Grundverordnung, Datenschutz, Data Security