Stellungnahme zum Coronavirus

Auf dem Weg zum Intraday-Handel: Lernen Sie den kontinuierlichen Stromhandel kennen

05.11.2019EnergieIntraday-Handel

Der reine Status der Vollversorgung reicht vielen Stadtwerken und EVU nicht mehr aus: Immer mehr Stadtwerke interessieren sich für eine aktive Teilnahme am Intraday-Handel – oder agieren bereits erfolgreich am Markt. Kein Wunder, ist doch der deutsche Intraday-Handel kommerziell attraktiv und höchst liquide. Aber was muss getan werden, um erfolgreich am Markt zu agieren? Und was sind eigentlich die Unterschiede zwischen Day-Ahead- und Intraday-Handel?

Der Day-Ahead-Handel wird als Auktion durchgeführt. Stromverkäufer und -käufer geben jeweils bis spätestens 12:00 Uhr des Vortages ihre Gebote ab. Die Höhe des Preises entsteht an der Schnittstelle, an der Angebot und Nachfrage zur Deckung kommen. Im kontinuierlichen Intraday-Handel hingegen werden die notwendigen Korrekturen verbliebener Unwägbarkeiten im Nachgang zum Day-Ahead-Handel vorgenommen. Dies sind klassischerweise die Unschärfen oder „Fehler“ aus Prognosen. Die Vorlaufzeiten im Intraday-Handel wurden in den letzten Jahren stetig verkürzt. Für den Handel innerhalb Deutschlands wurden sie mittlerweile auf eine Vorlaufzeit von lediglich fünf Minuten reduziert. Der Intraday-Handel für 15-Minuten-Gebote – also beispielsweise Strom-mengen für die Zeit von 13:30 Uhr bis 13:45 Uhr – beginnt um 15:00 Uhr des Vortags.

Doch wie kann ich den Intraday-Handel mit seinen Vorteilen und Herausforderungen ohne Risiko kennenlernen? Eine Möglichkeit bietet das SOPTIM Handelsspiel: Hier können Sie sich in die Rolle von Intraday-Händlern hineinversetzen und erste eigene Eindrücke innerhalb eines gesicherten und modellhaften Umfelds sammeln. In der spielerischen Ansetzung zwischen Käufern und Verkäufern sowie einigen wenigen Vorgaben wie Grenzkosten und -erlöse ergeben sich spannende Konstellati-onen zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wie sie auch in der Praxis zu beobachten sind: Jeder Händler möchte sein Ergebnis maximieren, steht aber unter hohem Zeitdruck, um offe-ne Positionen noch rechtzeitig zu schließen. Dieses Spannungsfeld erfordert komplexe Entschei-dungen unter Unsicherheit, ist aber eben auch besonders spannend.

Wetteifern Sie im Rahmen der spielerischen Umgebung und in der Interaktion mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Entdecken Sie Ihr Intraday-Händler-Gen und spielen Sie mit: am 5.12. beim Networking-Event während der EUROFORUM-Konferenz Intraday-Handel Strom + Gas

Autor: Sascha Rülicke & Tim Schreiber, sbc soptim business consult GmbH